Ecclesia-Gruppe wächst

740px 535px

Die Ecclesia-Gruppe war auf Einkaufstour in den Niederlanden und hat den Rotterdamer Transportversicherungsmakler Gebr. Sluyter B.V. übernommen. Seit 1. Oktober 2018 ist die Gebr. Sluyter B.V. ein Teil des in Detmold ansässigen Versicherungsmaklers, zu der auch die Concordia de Keizer B.V. (Rotterdam) sowie die Finance & Insurance Group (Amsterdam) gehören.

Die Gebr. Sluyter B.V. ist auf dem Gebiet der See- und Transportversicherungen einer der größeren internationalen Spezialmakler, bietet aber auch Dienstleistungen in anderen Versicherungssparten an. Das Unternehmen zählt am Standort in Rotterdam etwa 50 Köpfe. Die spezielle Ausrichtung des Unternehmens solle weiterhin bestehen bleiben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Jochen Körner, zuständiger Holding-Geschäftsführer der Ecclesia Gruppe, bezeichnete die Übernahme als "einen logischen Schritt vorwärts", hin zu dem Ziel einer der größten Akteure auf dem Feld der See- und Transportversicherung innerhalb der Benelux-Länder zu werden. Durch die Übernahme könne man eine breite und intelligent kombinierte Palette an Leistungen anbieten.

Über die Ecclesia-Gruppe

Die Wurzeln der Ecclesia sind kirchlich geprägt. Gesellschafter der Gruppe ist die Ecclesia Holding GmbH im Eigentum der Evangelischen Kirche in Deutschland, des Deutschen Caritasverbandes e. V. und des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung e. V. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.550 Menschen. Zur Gruppe gehören mehrere Spezialmakler und Beratungsunternehmen. Hauptsitz der Gruppe mit bundesweit sieben Niederlassungen und sechs weiteren Firmensitzen ist Detmold.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Ecclesia-Gruppe

Alle Branche News