Endlich mehr Transparenz im Maklermarkt

740px 535px

Einen Maklerbetrieb oder Maklerbestände zu (ver-)kaufen ist kein leichtes Unterfangen. Viele Aspekte müssen dabei berücksichtigt werden. Die diesbezügliche Planung muss langfristig sein, sonst endet das Vorhaben in einem finanziellen Debakel. Eine Studie will hierzu Erfahrungswerte aus der Maklerszene sammeln. Machen Sie mit!

Wie viele Maklerbetriebe und –bestände werden verkauft, zu welchen Preisen, mit welchen Erfahrungen der Beteiligten?
Diese Fragen wollen die Versicherungsforen Leipzig, die Maklerforen Leipzig und die Professoren Matthias Beenken und Michael Radtke von der Fachhochschule Dortmund mit Hilfe einer Umfrage beantworten. Die Umfrage wird vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK), dem Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM) und der Charta Börse für Versicherungen AG unterstützt.

Wer teilnehmen kann
Teilnehmen können alle Maklerinnen und Makler, die entweder selbst einen Betrieb oder einen Bestand gekauft oder verkauft haben, oder die einen Kauf oder Verkauf geplant, aber dann doch nicht umgesetzt haben. Die Initiatoren der Umfrage sind dabei besonders an den Erfahrungen interessiert, die sowohl bei erfolgreichen als auch bei nicht erfolgreichen Käufen beziehungsweise Verkäufen entstanden sind. Daraus lassen sich wertvolle Hinweise für Kauf- und Verkaufsinteressenten gewinnen.

Der Fragebogen ist in rund 15 Minuten zu beantworten. Alle Teilnehmer/-innen, die das wünschen, können später eine Zusammenfassung der Ergebnisse erhalten.

Der Datenschutz wird dabei gewährleistet. Es werden keine auf bestimmte Personen oder Betriebe zurückzuführende Daten veröffentlicht.

Link zur Umfrage
Die Umfrage ist ab heute für zwei Wochen online.

Autor(en): Matthias Beenken

Mehr zu Maklermarkt

Alle Branche News