Ergo Kundenbeirat startet mit neuen Köpfen in die 2. Runde

740px 535px
Der Ergo Kundenbeirat hat sich neu formiert und seine zweite Amtszeit begonnen. Die 25 Mitglieder tagen in den kommenden drei Jahren zweimal jährlich und begleiten den Versicherer aus Sicht des Kunden. Themen des Beirats sollen vor allem sein: Verständlichkeit, Beratung, Digitale Medien sowie Produkte und Kundenservice.

Die erste Amtszeit des Kundenbeirats war im Herbst 2013 zu Ende gegangen. Anschließend wurde der Beirat neu besetzt. Die 25 Mitglieder repräsentieren nach Aussage des Versicherers alle Kunden des Versicherungsunternehmens in Deutschland. Fünf Personen gehörten schon dem ersten Kundenbeirat an.

Kundenwunsch: Versicherer soll Verständlichkeitsinitiative fortsetzen
„Der Kundenbeirat gibt Ideen, übt konstruktive Kritik und stößt Verbesserungen an – stets aus der Perspektive des Kunden“, erklärt Silke Lautenschläger. Sie ist als Ergo-Vorstand verantwortlich für den Kunden- und Vertriebsservice. Zugleich ist sie Schirmherrin des Kundenbeirats. Bei der Auftaktsitzung des neu besetzten Beirats nannten die Mitglieder unter anderem diese Themen, die ihnen am Herzen liegen: Das Unternehmen soll die Kunden aktiv und regelmäßig ansprechen, den Online-Bereich „Meine Versicherung“ weiterentwickeln und die Verständlichkeitsinitiative fortsetzen.

Mitglieder können sich regelmäßig einbringen
Die nächste Sitzung des Kundenbeirats ist für Herbst 2014 geplant. Auch zwischen den halbjährlichen Sitzungen können sich die Mitglieder einbringen. Der Kundenanwalt des Versicherers, Ralf Königs, nennt einige Möglichkeiten: „Die Mitglieder können beispielsweise an Arbeitskreisen teilnehmen, sich in Befragungen zu aktuellen Themen äußern und an Projekten mitwirken.“

Bild- und Textquelle: Ergo

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Kunde

Alle Branche News