Erstmals weniger als 200.000 Vermittler

740px 535px

Der Vermittlerschwund geht unvermindert weiter. Wie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in den aktuellen Quartalszahlen seines Vermittlerregisters angibt, sind in den vergangenen drei Monaten 1.682 Menschen aus dem Register ausgeschieden. Damit ist die Zahl der registrierten Vermittler unter 200.000 gefallen. Noch 199.961 Vermittler waren am 1. April 2019 registriert.

Die Zahl der gebundenen, erlaubnisfreien Vertreter sank gegenüber Januar von 121.316 auf 119.987, ein Rückgang von 1,1 Prozent. Die Gruppe der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis  schrumpfte um ein Prozent von 28.931 auf 28.655.157 Personen.  Versicherungsmakler sind seit Januar 2019 aus dem Register ausgeschieden. Ihre Zahl betrug zum 1. April noch 46.388 Personen (minus 0,3 Prozent).

Zuwächse gab es bei den produktakzessorischen Vertretern. Ihre Zahl nahm in den vergangenen drei Monaten um 92 auf 4.460 Personen zu. Bei den produktakzessorischen Maklern sind aktuell drei Personen mehr registriert (143) als im Januar. Die Zahl der Versicherungsberater sank von 343 auf 337 Personen. Dies ist gemessen an allen Vermittlertypen der stärkste Rückgang (1,7 Prozent).

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Vermittlerregister

Alle Branche News