Fauxpas: Vier zu schlechte Bewertungen im Fondspolicen-Rating

740px 535px
Von einem "Fauxpas" spricht der Map-Herausgeber Klages hinsichtlich der Veröffentlichung des "Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer", der im Map-Report 886 erschienen ist ().

Mit Condor, Inter-Risik, Mylife und Württembergischen wurden "als Folge eines Missverständnisses in der internen Kommunikation" gleich vier Unternehmen nicht oder falsch bewertet. Besonders hart trifft es Mylife und Württembergisch, die im ersten Rating ohne Bewertung blieben. In der nun korrigierten Version erhalten Mylife und Württembergische sogar ein "mm" für sehr gute Leistungen. Die Höchstnote "mmm" für hervorragende Leistung wurde nicht vergeben.

Bild: © zmeel /istockcom

Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek

Mehr zu Map-Report

Alle Branche News