Ihre Zukunftsstrategien für die Kfz-Sparte sind gefragt!

740px 535px

Die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge treibt die Automobilbranche momentan kräftig voran: So hat Ford kürzlich angekündigt,  bis 2021 autonome Autos auf die Straße bringen zu wollen. BMW will hier noch in diesem Jahr aktiv werden, Mercedes testet bereits. Auch die Politik ebnet den Weg für das autonome Fahren und hat aus diesem Grund das Straßenverkehrsgesetz (StVG) modifiziert. Doch das automatisierte Fahren kann auch rechtliche sowie ethische Probleme mit sich bringen. Bei diesen Aspekten (Stichwort „Dilemma-Situation“) kommen auch die Kfz-Versicherer ins Spiel.

Auf der 4. Internationalen ATZ-Fachtagung „Fahrerassistenzsysteme“, die am 18. und 19. April 2018 stattfindet, sind neben den Automobilkonzernen die Kfz-Versicherer vertreten. Auf dieser haben sie die einmalige Chance, ihre aktuellen Strategien zu präsentieren und sich mit den Experten der Automobilbranche auszutauschen. Sie haben Interesse, als Referent an dieser Tagung teilzunehmen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag. In diesem sollten Sie zum Beispiel folgende Themen ansprechen: Wie wird sich das autonome Fahren auf die Sparte der Kfz-Versicherer auswirken? Wie sehen die Strategien Ihres Hauses aus? Wie sieht die Kfz-Sparte im Jahr 2030 aus?

 Ihr Themenvorschlag sollte enthalten:

  • Titel des Vortrags in Deutsch und Englisch,
  • Name des Vortragenden mit Positionsbezeichnung,
  • Firmenanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse; Positions- und Firmenbezeichnung,
  • Gliederungspunkte und eine kurze Inhaltsangabe (Abstract),
  • Kurzangabe über Neuigkeitswert der Arbeit (Dokumente bitte im PDF- oder Microsoft-Word-Format)

Ihre Unterlagen senden Sie bitte bis zum 29. September 2017 an
Sybille Wiese, ATZlive, Abraham-Lincoln-Straße 46, 65189 Wiesbaden, Telefon +49 611/7878-131,  sybille.wiese@springer.com 

Die Internationale ATZ-Fachtagung „Fahrerassistenzsysteme“ ist eine Branchentreffen, das von den Redaktionen "Automobiltechnische Zeitschrift (ATZ)" und "Versicherungsmagazin" gemeinsam veranstaltet wird.

 

Autor(en): Meris Neininger

Mehr zu Kfz

Alle Branche News