Innovatives aus Baden-Württemberg

Preisträger Georg Pamboukis (links) mit dem Mentor des Wettbewerbs, Rangar Yogeshwar und seiner Frau Elke Pamboukis.
740px 535px

Die GPI-Servive-Center e.K. aus Nagold ist keine Unbekannte für Versicherungsmagazin. Im vergangen Jahr erreichte der Spezialist für betriebliche Altersversorgung (bAV) Silber beim Award Unternehmer-Ass 2018. Nun ist das Unternehmen zum zweiten Mal seit 2017 beim Innovationswettbewerb Top 100 ausgezeichnet worden und darf sich mit gutem Gewissen als Top-Innovator bezeichnen.

Geschäftsführer und Inhaber Georg Pamboukis und sein Team gestalten und steuern seit über 30 Jahren für mittelständische Firmen die Implementierung betrieblicher Altersversorgungskonzepte. Dabei sieht Pamboukis sich nicht als bloßer Verkäufer von bAV. „Es gibt sicher hunderte bAV-Produkte von Banken oder Versicherungen. Aber die Anbieter kümmern sich selten um eine die rechtsichere Gestaltung und um ein wasserdichtes Konzept, das zum jeweiligen Unternehmen und zu den Ansprüchen seiner Mitarbeiter passt“, so der Mittelständler. In seinem Unternehmen fange man stets bei null an, mit einer fundierten, individuellen Analyse des Ist-Zustands.

GPI nimmt den Kunden nicht nur den Aufbau einer passgenauen bAV-Konzeption und deren gesamte Steuerung ab. Vielmehr sorgt sie auch für die Einbindung in das jeweilige Employer Branding. So trägt am Ende die Betriebsrente den Namen des jeweiligen Unternehmens. Alle dazugehörige Informations-und Kommunikationskampagnen mit individuellen Info-Flyern, Betriebsversammlungen oder Mitarbeitertagen stammen ebenfalls komplett aus dem Hause GPI.

Über den Wettbewerb

Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet Top 100 seit über 25 Jahren das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen. Für die wissenschaftliche Leitung des Projekts sind Professor Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team verantwortlich.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Alle Branche News