Insurtech kooperiert mit Willis Towers Watson

740px 535px

Das deutsche Insurtech Massup hat eine weltweit gültige Kooperation mit Willis Towers Watson geschlossen, einem Anbieter in den Bereichen Advisory, Broking und Solutions.

Die neue Partnerschaft der beiden Unternehmen soll ihnen eine Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen ermöglichen. Übergreifendes Ziel ist es, gemeinsam B2B-Kunden in internationalen Märkten die passenden und effizienten Lösungen für ihre heutigen Aufgaben anzubieten.

Partner wollen gemeinsam neuartige Produkte auf den Markt bringen

Massup arbeitet bereits seit 2017 mit Willis Re, dem Rückversicherungs-Broker von Willis Towers Watson, zusammen. Kern der Zusammenarbeit ist es, gemeinsam neuartige und nachgefragte Produkte auf den Markt zu bringen – und das zu optimierten Konditionen und ohne Risiko für die B2B-Partner. Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit war eine Smartphone-Versicherung. Anfang 2019 wurde das Produkt basierend auf einer API-Plattform auch in Deutschland gelauncht, zusammen mit der GAV-Versicherung AG, Tochterunternehmen der DEVK.

Bei der neuen Kooperation werden technische Prozesse eng verzahnt: So wird die Massup-Lösung in die Software Suite von Willis Towers Watson's Insurance Consulting and Technology (ICT) -Tochter integriert.

Die Anfänge, Dienstleistungen und Partner

Massup wurde 2015 gegründet und bietet digitale Lösungen für den direkten Verkauf von Affinity- und Spezialversicherungen an. Das Start-up ist ein digitaler Assekuradeur und bietet fertige Versicherungsprodukte, Services und technische Lösungen an, um ganzheitliche und nachhaltige Produktkonzepte aus dem Bereich der Annex-, Nischen- und Kurzzeitversicherungen schnell und unkompliziert umzusetzen. Das Unternehmen ist seit 2016 in Deutschland aktiv und arbeitet mit diversen Partnern aus der Bank- und Versicherungsindustrie zusammen.

Quelle: Massup GmbH

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Kooperation

Alle Branche News