Netzwerk für die Start-ups der Versicherungswelt

740px 535px
Fintechs bringen frischen Wind in die Assekuranz. Sie sind Konkurrenz und Innovationstreiber für die Branche. Die Versicherungsforen Leipzig wollen mit einer Initiative den Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren ermöglichen und beschleunigen. Mit dem "New Players Network" reagieren die Leipziger auf die aktuellen Marktentwicklungen und bieten nach eigenen Aussagen "Start-ups eine Eintrittskarte in die Assekuranz".

Die Fintech-Unternehmen erhalten im New Players Network kostenfrei eine zweijährige Mitgliedschaft und sollen von den Branchenerfahrungen und Kontakten der Versicherungsforen Leipzig profitieren. Kostenfreie Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungen sowie Präsentations- und Vernetzungsmöglichkeiten winken den Teilnehmern. Bislang sind 17 Start-ups dem Netzwerk beigetreten.

Marktübersicht im Netz
Mittlerweile gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Reihe von Start-ups, die mit ihren Lösungen in der Versicherungsbranche agieren. Da die Landschaft zunehmend unübersichtlich ist, hat die Initiative eine Übersicht über die sich im Markt befindlichen Unternehmen erstellt. Diese beinhaltet neben Unternehmensdaten auch eine kurze Vorstellung der einzelnen Geschäftsmodelle sowie ein Bewertungsschema, das Innovationsgrad, Kundennutzen und Marktverhalten gegenüber etablierten Anbietern aufzeigt. Diese Übersicht wird laufend aktualisiert.

Weitere Informationen zum New Players Network, eine Übersicht über die Leistungen sowie die Mitgliedsunternehmen finden Sie unter





Lesetipp:
Sie tragen so sperrige oder griffige Namen wie Asuro, Friendsurance oder Simplr. Diese Online-Unternehmen haben viel Bewegung, aber auch Unruhe in die Branche gebracht. Versicherungsmagazin stellt sie unter der Rubrik "Fintechs unter der Lupe" in loser Folge vor. .



Foto: © Martina Berg / Fotolia.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Fintech

Alle Branche News