Oldtimer: Kein Ende des Booms in Sicht

740px 535px

Einen Abgasskandal kennt der Oldtimermarkt glücklicherweise nicht. Zudem ist der Dieselantrieb bei Klassikfahrern wenig beliebt, so der Verband der Automobilindustrie. Nur acht Prozent aller Pkw, die älter als 30 Jahre sind, besitzen ein Dieselaggregat. Insgesamt stieg 2016 der Anteil der Fahrzeuge mit historischem Kennzeichen in Deutschland um fast elf Prozent auf 430.590.

Diese Autos müssen in einem guten und originalen Erhaltungszustand sein. Der Löwenanteil der H-Kennzeichen entfällt mit fast 89 Prozent auf Pkw - darunter viele Cabrios.

Marktpotenzial ist groß
Wie groß das Marktpotenzial für mehr Spezialschutz ist, zeigt sich auch daran, dass es insgesamt noch 600.000 zugelassene Pkw gibt, die älter als 30 Jahre sind. Hinzu kommen fast zwei Millionen "Youngtimer", die älter als 20 Jahre sind, aber noch keine 30 Lenze auf dem Buckel haben.

Warum sich der Einstieg in den Nischenmarkt Oldtimer für Versicherungsvermittler lohnen kann, lesen Sie im kompletten Beitrag "Markt wächst in die Breite" aus Versicherungsmagazin 10/2017. Hier geht es wahlweise zum Heftarchiv oder zur eMag-Ausgabe.

Eine zusätzliche Tabelle mit einer Prämienübersicht zu Young- und Oldtimer-Versicherungen steht hier zum download bereit.

Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek

Zum Themenspecial "Spezialversicherungen"

 

Mehr zu Spezialversicherungen

Alle Branche News