So kommunizieren Sie mit der Generation Y - fünf Tipps

740px 535px

Versicherer sind in den sozialen Netzwerken häufig nur verhalten unterwegs und erreichen die Generation Y nicht mehr. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Kunden dort abzuholen, wo sie sowieso schon sind: auf Facebook, Instagram und Co.

Die Generation Y - Millennials oder auch Digital Natives - ist technik- und medienaffin und muss anders angesprochen werden als die Generationen davor. Wer den Anschluss an sie verpasst, könnte auf lange Sicht mit fatalen Folgen zu kämpfen haben. Denn die sozialen Netzwerke werden immer wichtiger: Instagram knackte im Juni die Marke von einer Milliarde Nutzer weltweit, in Deutschland sind es aktuell rund 15 Millionen, Facebook verzeichnet mehr als doppelt so viele.

Ein Generationenwechsel steht an, und egal, ob es Ihnen gefällt oder nicht, die Zukunft ist digital. Klassische Werbung wird immer weniger wahrgenommen. Das heißt: Wer nicht im Netz ist, ist einfach nicht da. Die Millennials stehen in den Startlöchern, haben genaue Vorstellungen und sind auch bereit, dafür Geld in die Hand zu nehmen. Somit ist diese Zielgruppe auch sehr attraktiv für Finanzdienstleister, schließlich leben laut Statistischem Landesamt rund 11,2 Millionen Menschen zwischen 18 bis 29 Jahren in Deutschland, das sind satte 14 Prozent aller Erwerbstätigen.

Emotionale Bilder, die ein trockenes Thema gut vermitteln
Sind Sie interaktiv, persönlich und ideenreich, erreichen Sie diese Menschen. Ein tolles Beispiel für hohe Reichweiten bei dieser Zielgruppe gibt es hier: https://www.facebook.com/hdiversicherung.de/. Für die HDI Versicherung kümmert sich die Digitalagentur Buddybrand um einen ungezwungenen Auftritt mit emotionalen Bildern und Videos, mit denen sie die Brücke zwischen authentischen Posts und dem trockenen Thema Versicherung schlägt.

Vorausgesetzt, Sie beachten den wichtigsten Hinweis: Seien Sie in den sozialen Medien aktiv! Fünf Tipps zeigen Ihnen, wie Sie bei der Generation Y im Netz erfolgreich unterwegs sein können:

Posten Sie regelmäßig für Ihre Community
Nach dem Motto: „Wer schreibt, der bleibt“, bauen Sie sich eine Community auf, mit der Sie auf Augenhöhe kommunizieren, Fragen schnell beantworten können und ein Nutzererlebnis bieten. Binden Sie Ihre Follower ein, indem Sie zum Beispiel einen eigenen Hashtag erfinden. Die eingereichten Beiträge, zum Beispiel auf Instagram, können Sie auf Ihrem Kanal veröffentlichen. So gewinnen beide Seiten: Mit so genannten User Generated Content haben Sie wertvolles Material für Ihren Account, und Ihre Community freut sich, dass sie wahrgenommen wird.

Nutzen Sie vorhandene Inhalte
Viele Versicherer haben ein Füllhorn an Kampagnen-Material, das Sie auf Ihren Accounts verbreiten können. Der Vorteil: Diese sind schon fix und fertig und professionell gestaltet. Bedienen Sie sich vorhandener Richtlinie für die Kommunikation auf Ihrer Plattform.

Seien Sie kreativ
Mit kreativem Inhalt können Sie eine größere organische Reichweite erreichen, die die Nutzer zum Teilen und Interagieren anregt. Am besten geeignet sind dazu zum Beispiel Gewinnspiele, Infografiken, Infovideos und Quizzies. Eine weitere tolle Möglichkeit ist die Funktion Facebook Live. Damit können Sie zu bestimmten Themen ihre Kompetenz unter Beweis stellen und live Fragen beantworten. Sprechen Sie die User mit emotionalen Geschichten an.

Machen Sie auf Ihre Produkte aufmerksam
Regen Sie Ihre Follower direkt zum Kauf oder Nutzung einer Dienstleistung an. Nutzen Sie dazu die vorhandenen Inhalte Ihres Unternehmens und bieten Sie dazu Beratungstermine an.

Seien Sie aktuell
Um relevant zu sein, bedienen Sie sich tagesaktueller Themen (wie ein Blitzmarathon, das Wetter oder Ferienzeiten).

Social Media ist kein Hexenwerk, also legen Sie einfach los und probieren Sie, was bei Ihrer Community ankommt! Die Generation Y überzeugen Sie durch Authentizität und Transparenz. Machen Sie Ihre Nutzer zu Komplizen, die Ihre Inhalte weitertragen und die Ihnen Vertrauen schenken. So schaffen Sie den Generationswechsel.

Quelle: Buddybrand, Storyworks GmbH

Autor(en): Vincent Nicolai ist Gesellschafter und Geschäftsführer im Bereich Beratung bei der digitalen Kreativagentur Buddybrand in Berlin und München. Nicolai betreut internationale Markenunternehmen wie Storck, Stabilo, Disney oder Microsoft durch den digitalen Wandel.

Mehr zu Facebook

Alle Branche News