Tiere und Fußball bringen den Versicherern Klicks

740px 535px

Wie Versicherer in den sozialen Medien auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen und welche Kampagnen bei den Nutzern von Facebook, Twitter und Co. besonders gut ankommen, zeigt das aktuelle Social Media Ranking für den November.

An der Barmer kommt wieder keiner vorbei. Wie im Vormonat belegt die Krankenkasse die Spitzenposition, wie das monatliche Social Media Ranking von Storyclash zeigt. Die Experten ermitteln mit ihrem Social-Media-Analyse-Tool die 15 Versicherer mit den meisten Interaktionen.

Insgesamt 108.673 Interaktionen in den sozialen Netzwerken bedeuten für die Barmer zwar ein Minus von sieben Prozent, sie liegt aber immer noch mit weitem Vorsprung vor der (wie im Vormonat) zweitplatzierten Techniker. Dieses Unternehmen kam auf 54.782 Interaktionen und verbesserte sich um 102 Prozent. Auf dem dritten Platz landete die DAK-Gesundheit mit 28.503 Interaktionen.

Die Barmer ist im November auf Instagram mit 35.267 Interaktionen die Nummer eins. Unter dem Hashtag "#ehrlicheWeihnachten" hatte der Versicherer, am 28. November eine Aktion ab 4. Dezember angekündigt. In dieser sollen die Themen "Ernährung, Depression, Achtsamkeit und Familie im Zusammenhang mit dem Thema Weihnachten ehrlich beleuchtet und besprochen" werden. Angeteasert wurde die ambitionierte Aktion mit einem Foto einer jungen Frau und einer Katze mit Elchgeweihen. Niedlich, wie die Follower-Kommentare zeigen, aber "ehrlich"? - Tiere ziehen eben immer!

Wenn Versicherer den Nerv ihrer Zielgruppe treffen, zahlt sich dies in steigenden Interaktionen aus. Das beweist für November die Signal Iduna. Der Versicherer steigerte sich um 600 Prozent und 17 Plätze und belegt den zwölften Platz. Dieser Schub nach vorne wurde von 5.014 Interaktionen auf Facebook ausgelöst. Dort hatte das Unternehmen auf eine Verlosung von Fußballkarten von Borussia Dortmund aufmerksam gemacht.

Diese Versicherer hatten im November die Nase vorn

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Alle Branche News