"Unsere Kunden haben mehr Angst vor Datenverlust als vor einem Rohrbruch"

740px 535px

Im März 2019 ist ein neuer deutscher Versicherer an den Start gegangen: Die Mailo Versicherung AG. Das Unternehmen hat sich als Gewerbeversicherer auf die Zielgruppen der Selbstständigen, Freelancer und Kleinunternehmer fokussiert und sieht Versicherungsmakler als wichtigste Vertriebspartner an. Versicherungsmagazin sprach mit dem Generalbevollmächtigten Matthias Uebing (im Bild) über das Geschäftsmodell und die Ziele des Neueinsteigers. 

Wie viele Mitarbeiter haben Sie?
Matthias Uebing: Mailo beschäftigt derzeit knapp 30 Mitarbeiter. Das Team besteht vor allem aus ausgewiesenen Gewerbe-, Vertriebs- und IT-Spezialisten. Darüber hinaus arbeiten wir mit angebundenen Dienstleistern zusammen, deren ausgesuchtes und hochprofessionelles Netzwerk an Experten und Ressourcen wir entsprechend nutzen.

Was haben Sie sich für Ihr erstes Jahr vorgenommen?
Matthias Uebing: Nach der Bafin Zulassung widmen wir uns 2019 erst einmal voll unseren Kunden und Vertriebspartnern, sowie der Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Technologie und Organisation. Was die weitere Gewinnung von Vertriebspartnern, Neukunden und Prämieneinnahmen angeht, haben wir außerdem ambitionierte Wachstumsziele. Diese Ziele können wir natürlich nur erreichen, wenn Mailo bei unseren Zielkunden und Vertriebspartnern der Versicherungsanbieter der Wahl wird. Gelingt uns das, schaffen wir eine echte win-win-win-Situation: für unsere Kunden, für unsere Partner und für Mailo als Marke und Unternehmen.

Warum haben Sie sich auf die Zielgruppe kleine Selbstständige fokussiert? Gibt es nicht ausreichende Angebote für diese Zielgruppe?
Matthias Uebing:
Richtig, wir sind klar fokussiert: 100 Prozent Gewerbegeschäft mit den Zielgruppen Selbstständige, Freelancer und Kleinunternehmer, dem was wir die "Berufswelt 4.0" nennen. Wir beobachten, dass es in diesem Segment eine hohe Anzahl von Unternehmern gibt, die nicht ausreichend versichert sind. Warum ist das so? Unter anderem, weil es die passenden Angebote im Markt bislang einfach nicht ausreichend gibt.

Experten gehen davon aus, dass knapp die Hälfte der existenzgefährdenden Risiken in unserem Zielsegment nicht ausreichend versichert sind. Im Schadenfall ist das für unsere Zielgruppen schnell existenzgefährdend. Wir wollen durch unsere bedarfsgerechten Versicherungslösungen dazu beitragen, Unternehmertum in Deutschland attraktiver, einfacher und sicherer zu machen. Und wir wissen aus eigener Erfahrung als Gewerbeversicherungsexperten und Unternehmer, was dafür nötig ist. Wir bieten den passenden beruflichen Rundum-Existenzschutz und das so nah und flexibel am Kundenbedarf, wie möglich. Dafür arbeiten wir mit Design Thinking-Methoden und beziehen unter anderem unsere Zielkunden und Vertriebspartner aktiv in die Produktentwicklung mit ein.

Es ist wichtig zu verstehen, dass unser Zielsegment keine homogene Berufsgruppe darstellt: ein Unternehmensberater hat in seinem Beruf ganz andere Risiken als ein Online-Händler oder Blogger/Influencer. Diese spezifischen Bedürfnisse nehmen wir ernst und entwickeln für unterschiedliche Berufsgruppen passgenaue Versicherungsprodukte.

Weiterhin wächst und entwickelt sich die Berufswelt 4.0 rasant und wir reagieren darauf. Unsere Zielkunden müssen sich marktbedingt ständig anpassen und weiterentwickeln. Und neue Risiken zum Beispiel im Bereich Cyber spielen eine immer stärkere Rolle. Unsere Kunden haben mehr Angst vor Datenverlust, Urheberrechtsverletzungen oder einem Beratungsfehler als vor einem Rohrbruch.

Zudem sind absolut niedrige Stückkosten erreicht durch eine totale Prozess-Exzellenz gerade im niedrigpreisigen Kleinstgewerbe-Segment lebenswichtig. Dafür stehen wir zu 100 Prozent.

Was haben Makler davon, wenn sie mit Ihrem Unternehmen zusammenarbeiten?
Matthias Uebing:
Makler sind unsere wichtigsten Vertriebspartner. Wir bieten jedem Makler, ob Gewerbespezialist oder nicht, alle Bausteine für den Erfolg im Gewerbegeschäft an: Bedarfsgerechte Tarife zu einem hochattraktiven Preis-Leistungsverhältnis, unkomplizierte, papierlose Prozesse, vom haftungssicheren Echtzeit-Produktabschluss bis zur Schadenregulierung, individuelle Deckungskonzepte, auch als White-Label, eine qualifizierte Maklerbetreuung auf Augenhöhe, Webinare, Produktinfos und eine 24x7-Hotline, erfahrungsbasierte Verkaufs- und Argumentationshilfen und Cross-Selling-Ansätze und Aktivitätenplanung sowie eine unkomplizierte technische Anbindung.

Maklern mit geringerer Erfahrung in Gewerbe öffnen wir quasi die Tür zu diesem attraktiven Markt. Etablierte Gewerbespezialisten unterstützen wir bei ihrer erfolgreichen Marktpositionierung. Das bedeutet: Wir setzen neue und interessante Deckungskonzepte von der Idee bis zur Markreife in acht bis zwölf Wochen vollständig um. Natürlich müssen die Konzepte zu unserer Strategie und Ausrichtung passen.

Nutzen Sie außer den Maklern noch andere Vertriebswege?
Matthias Uebing:
Unser Ziel ist es, unseren Kunden den Schutz ihres Unternehmens so zu bieten, wie sie es brauchen: einfach, digital, flexibel und da, wo sie es wollen. Daher lassen sich unsere Versicherungstarife natürlich auch online abschließen.  Zudem nutzen wir verstärkt die so genannten alternativen Vertriebswege. Das bedeutet, dass wir Kooperationen mit Plattformen ganz klassisch mit Verbänden eingehen. Wir sehen in den verschiedenen Kundenkontaktpunkten noch ein großes Marktpotenzial.

Welche Mehrwertservices bieten Sie Ihren Kunden an?
Matthias Uebing: Zu allererst ist der größte Mehrwert für unsere Kunden natürlich unsere bedarfsgerechten Tarife, die unseren Kunden ermöglichen, sich voll und ganz um ihren beruflichen Erfolg zu kümmern. Der Versicherungsschutz bei Mailo ist außerdem einfach und in Echtzeit direkt online abschließbar, ohne Papierkram oder lange Wartezeiten. Und das zu einem hochattraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Kurz: Wir bieten dem Kunden niedrigschwellige, einfache Tarife an, die genau auf sie zugeschnitten sind bei einer höchstmöglichen Flexibilität unter anderem in der Laufzeit.

Und unser Versicherungsschutz entwickelt sich mit unseren Kunden. Wir bieten ihnen ein Maximum an Flexibilität die automatisierte Tarifaktualisierung über den digitalen Meldebogen und das tägliche Kündigungsrecht. Außerdem bieten wir in Kooperation mit Partnern Services an, die über reine Versicherungen hinausgehen etwa unseren Quick-Check zu DSGVO-Compliance. Und wenn mal etwas unklar ist oder ein Kunde uns zum Beispiel im Schadenfall dringend erreichen muss, sind wir über unsere 24x7-Hotline jederzeit erreichbar.

Autor(en): Alexa Michopoulos

Mehr zu Mailo

Alle Branche News