Versicherungsjournal führt Map-Report weiter

740px 535px
Das Versicherungsjournal übernimmt Map-Report. Manfred Poweleit, Chefredakteur und Herausgeber des Brancheninformations-Dienstes Map-Report sowie Gründer des Verlags Manfred Poweleit, war im September im Alter von 59 Jahren überraschend verstorben.

In dieser Woche hat sich entschieden, wie es mit dem Lebenswerk von Poweleit weitergehen soll. Die Namensrechte am Map-Report und den Datenbestand hat die Versicherungsjournal Verlag GmbH erworben. Nach Aussage des Verlages ist es dessen Ziel, den renommierten Brancheninformations-Dienst im Sinne des ambitionierten Analysten fortzuführen.

Neuer Chefredakteur ist Reinhard Klages, der beim Verlag Manfred Poweleit stellvertretender Redaktionsleiter war. Der Betriebswirt ist langjähriger Mitarbeiter beim Map-Report und hatte an der Entstehung der meisten der in den letzten Jahren erschienenen Hefte einen maßgeblichen Anteil.
Der nächste Map-Report soll im Januar 2015 erscheinen. Dann wird auch der Verkauf der schon erschienenen Ausgaben in der Regie des Versicherungsjournal-Verlages neu starten, so der neue Herausgeber des Reports.

Diverse Entwicklungen immer pointiert beim Namen genannt

Das berufliche Erbe Manfred Poweleits anzutreten, sieht das Versicherungsjournal als eine Herausforderung an.
Denn der Publizist stand für kritischen Journalismus und unabhängige Analyse. Er scheute sich nicht, die auch negativen Entwicklungen in der Versicherungswirtschaft pointiert beim Namen zu nennen und ließ sich von keiner Denkrichtung vereinnahmen.

Textquelle: Map-Report
Bildquelle: © Cumulus

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Map-Report

Alle Branche News