"Wir freuen uns auf den Wettbewerb"

740px 535px

In fünf Jahren wird der Einsatz von Chatbots im Kundenkontakt der Kfz-Versicherer alltäglich sein, ist sich Dr. Jörg Rheinländer, Vorstand der Huk-Coburg Versicherungsgruppe sicher. Im Interview mit Insurance TV spricht der Manager unter anderem über die Mobilitätsstrategien seines Hauses, Amazon als Konkurrenz und den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Rheinländer ist seit Mitte des vergangenen Jahres im Vorstand des Versicherers und zuständig für die Kfz-Sparte. Die Kfz-Branche habe sich schon vor der Digitalisierung gegen neue Player behaupten müssen, führt er im Gespräch aus. Ein Beispiel seien etwa Autohaus-Policen. Die Huk-Coburg habe aber dagegen gehalten, indem man sich sehr früh darum gekümmert habe, Schäden nicht nur zu bezahlen sondern auch zu regulieren. 

Auch neue Player, die an den Kunden seines Hauses interessiert sind scheue er nicht. "Tatsächlich freuen wir uns auf Wettbewerb, denn wir sind ein kompetitives Haus", so der Kfz-Vorstand selbstbewusst.

Hier können Sie das gesamte Interview sehen.



Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Zum Themenspecial "Kfz-Versicherung"

 

Mehr zu Kfz-Versicherung

Alle Branche News