Zukunftspreis soll Altersvorsorge voranbringen

740px 535px
Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat den DIA-Zukunftspreis 2017 ausgeschrieben. Mit dem Preis werden seit dem Jahr 2000 jährlich Forschungsergebnisse, Analysen und Konzepte ausgezeichnet, die sich mit der Absicherung im Alter, der demografischen Entwicklung, der Verhinderung von Altersarmut oder den psychologischen Aspekten von Altersversorgung beschäftigen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert.

"Wir ermuntern alle, die sich mit Themen der Alterssicherung, Demografie und Generationengerechtigkeit beschäftigen, Arbeitsergebnisse zur Beurteilung an die unabhängige Jury einzureichen", sagt DIA-Sprecher Klaus Morgenstern.

Wer kann sich beteiligen?
Beteiligen können sich Studenten, Wissenschaftler sowie Mitarbeiter aus Versorgungseinrichtungen und der Finanzbranche, die sich berufsbegleitend mit Untersuchungen zu Altersvorsorgethemen, zum Beispiel in Abschlussarbeiten oder Dissertationen, beschäftigen sowie Autoren von Fachbüchern und längeren Fachbeiträgen, sofern diese zu einem erheblichen Teil auf analytischen Grundlagen beruhen.

Über die Auswahl entscheidet eine dreiköpfige Jury, die aus unabhängigen Experten besteht. DIA-Mitarbeiter sind darin nicht vertreten. Detaillierte Informationen zur Ausschreibung finden sich auf der .

Quelle: DIA

Bild: © r. classen /Fotolia.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Zukunft

Alle Branche News