Deutsche Familienversicherung traut sich nochmal an die Börse

740px 535px

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG hat nach dem abgesagten Börsengang am 9. November 2018 (Deutsche Familienversicherung: IPO verschoben) nun einen zweiten Versuch gestartet.

Vom 23. bis einschließlich 29. November 2018 können Investoren Anteile des Versicherers erwerben. Der erwartete Emissionserlös beträgt maximal 52,1 Millionen Euro. Im Oktober ging der Versicherer nach eigenen Angaben von einem Emissionserlös von 100 Millionen Euro aus. Die Handelsaufnahme der Aktien im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 4. Dezember 2018 geplant.

Als Begründung für den IPO-Rückzieher hatte das Unternehmen das "schwierige Kapitalmarktumfeld" verantwortlich gemacht.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu DFV

Alle Invest News