Allianz: Manfred Knof tritt ab, Röhler übernimmt

740px 535px

Der Aufsichtsrat der Allianz Deutschland AG hat Dr. Klaus-Peter Röhler (52) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum Vorstandsvorsitzenden und Nachfolger von Dr. Manfred Knof (52) bestellt.

Der Abgang geschah "im gegenseitigen Einvernehmen", wie es immer so schön heißt. Außerdem betont die diesbezügliche Pressemitteilung noch, dass "entsprechend der Bitte von Manfred Knof sein Vorstandsmandat bei der Allianz Deutschland AG zum 31. Dezember 2017 beendet wird". Bis dahin soll gemeinsam ein geordneter Führungswechsel gewährleistet werden.

Die Allianz liefert sogar noch eine Begründung für diese Entscheidung: Manfred Knof möchte aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen. Wie lange diese dauern soll, wird nicht erwähnt.

Klaus-Peter Röhler ist seit Januar 2014 Chief Executive Officer (CEO) der Allianz Italia SpA. Zuvor war er ab Anfang 2012 Vorsitzender der Geschäftsleitung der Allianz Suisse. Klaus-Peter Röhler begann 1996 seine Laufbahn bei der Allianz.
Der Verwaltungsrat von Allianz Italia hat Giacomo Campora (50) zum CEO von Allianz Italia ab 1. Januar 2018 ernannt. Zurzeit ist Giacomo Campora bei Allianz Italia als Generaldirektor für Markt und Vertrieb verantwortlich und zudem ist er CEO der Allianz Bank Financial Advisors.

Die Stationen von Knof bei der Allianz
Manfred Knof ist seit April 2015 Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG. Zuvor war er ab April 2014 für ein Jahr regionaler CEO von Allianz Mittel- und Osteuropa (CEE). Von 2012 bis 2014 war er im Vorstand der Allianz Deutschland verantwortlich für das Ressort Betrieb und Schaden, zuletzt als Chief Operating Officer. Von 2006 bis 2011 war Manfred Knof Vorsitzender der Geschäftsleitung der Allianz Suisse. Der gebürtige Kölner ist seit 1995 für die Allianz Gruppe tätig.

Quelle: Allianz

 

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Allianz

Alle Personalien News