Axa: Hanssmann geht, Hasselbächer übernimmt

740px 535px
Der Aufsichtsrat der Axa Konzern AG hat personelle Änderungen im Vorstand beschlossen: Jens Hasselbächer (43) übernimmt zum 1. April 2015 die Verantwortung für das Ressort P&C Privat und Vertrieb von Wolfgang Hanssmann (52), der das Unternehmen zum 31. März 2015 verlässt.

Nachfolger von Jens Hasselbächer an der Spitze des Ressorts Kunden-, Partner- und Prozess-Service wird zum selben Datum Jens Warkentin (48), der im Konzern bislang die Vertriebssteuerung und den Bankenvertrieb verantwortet hat.

Jens Hasselbächer begann seine berufliche Laufbahn 1995 im Axa Konzern und wechselte nach mehreren Positionen im Vertriebsressort zur DBV-Winterthur. Nach der Übernahme von DBV-Winterthur durch Axa wurde er 2007 zum Leiter der Ausschließlichkeitsvertriebe beider Unternehmen ernannt, die anfangs noch getrennt am Markt auftraten und deren Zusammenführung er in der Zeit danach leitete. 2010 übernahm er dann im Vorstand die Verantwortung für den Kunden- und Partnerservice.

Wolfgang Hanssmann ist Mitglied des Vorstands der Axa Konzern AG, Axa Versicherung AG, Axa Lebensversicherung AG (jeweils seit 2007), Axa Krankenversicherung AG (seit 2010), DBV Deutsche Beamtenversicherung AG (seit 2003).
Angefangen hat der aus Baden-Baden stammende Vertriebsexperte bei den Axa Colonia Versicherungen
als Assistent in der Zweigniederlassung Frankfurt, in der er später Verkaufsleiter wurde.

Jens Warkentin gehört dem Konzern seit 2000 an, wo er zunächst sechs Jahre lang die Konzernentwicklung leitete. Anschließend verantwortete er nach unterschiedlichen Stationen im Unternehmen seit 2011 die Vertriebssteuerung und den Bankenvertrieb, wo er unter anderem die Neuausrichtung der Vertriebsstrategie und des Bankenvertriebs gestaltete.

Textquelle: Axa

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Vertrieb

Alle Personalien News