Axa: Mehr Power im Industrieversicherungsgeschäft

740px 535px
Das Industriekundengeschäft des Axa Konzerns und der Axa Corporate Solutions Deutschland wird enger verzahnt: Thierry Daucourt (54) übernimmt zum 1. Januar 2017 die Führung der deutschen Niederlassung der Axa Corporate Solutions als Chief Executive Officer.

Weiterhin bleibt er als Mitglied im Vorstand der Axa Deutschland für das P&C Industrie- und Firmenkundengeschäft verantwortlich. Er wird die Nachfolge von Dr. Jürgen Kurth antreten, der sich künftig auf seine internationalen Aufgaben bei Axa Corporate Solutions konzentrieren wird.

Axa will mit der Umstrukturierung seine Marktposition im Industrie- und Firmenkundengeschäft stärken. Axa Corporate Solutions soll weiterhin ihr Geschäft mit industriellen Großkunden betreiben, der Axa Konzern sich wie bisher auf mittelständische Industrie- und Firmenkunden konzentrieren.

Zusammenschluss nicht geplant
2017 soll über die künftige Art der operativen und vertrieblichen Zusammenarbeit entschieden werden. Ein Zusammenschluss beider Unternehmen sei allerdings nicht geplant, heißt es in einer Pressemitteilung. "Unsere Kunden sollen von vereinfachten Prozessen, gebündelter Kompetenz und einem erweiterten Angebot profitieren", so Daucourt.

Er wird zusätzlich Mitglied im Executive Committee der Axa Corporate Solutions S.A. in Paris. Seine Berufung gilt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden sowie der Gremien der Axa Gruppe.

Quelle: Axa Konzern

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Personalie

Alle Personalien News