Bafin-Präsidium: Hufeld folgt auf König

740px 535px
Felix Hufeld, derzeit Exekutivdirektor der Versicherungsaufsicht, wird neuer Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Anfang März wird er das Amt von Dr. Elke König übernehmen, die in Brüssel die neue europäische Abwicklungsbehörde aufbauen und leiten wird.

Hufeld leitet die Versicherungsaufsicht seit Januar 2013. Daneben ist er Vorsitzender des Exekutivausschusses der Internationalen Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden IAIS (International Association of Insurance Supervisors) und Mitglied des Management Boards sowie des Boards of Supervisors der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA (European Insurance and Occupational Pensions Authority).

Auch praktische Kenntnisse aus dem Bankensektor
Vor seiner Zeit bei der Bafin war Hufeld unter anderem lange Jahre in international führender Position bei Marsh tätig, einem weltweit tätigen Versicherungsmakler und Risikoberatungsunternehmen. Aufgrund seiner Tätigkeit als Leiter der weltweiten Konzernentwicklung bei der Dresdner Bank AG bringt Hufeld zudem praktische Kenntnisse aus dem Bankensektor mit, so die Position der Aufsicht.

Rechtswissenschaften in Mainz und Freiburg studiert
Seine berufliche Karriere startete Hufeld als Rechtsanwalt und anschließend als Unternehmensberater mit Schwerpunkt Banken und Finanzdienstleister bei der Boston Consulting Group. Felix Hufeld hat Rechtswissenschaften in Mainz und Freiburg studiert. Zudem erwarb er an der Harvard University einen Master in Public Administration (MPA).

Text- und Bildquelle:©Bafin

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Bafin

Alle Personalien News