Heilwesennetzwerk beruft zwei Frauen in den Vorstand

740px 535px
Christine Heins und Verena Spence wurden als weitere Mitglieder in den Vorstand der Heilwesennetzwerk RM eG berufen. Ab September übernimmt Christine Heins innerhalb der Genossenschaft das Krankenhaus-Segment, Verena Spence verantwortet fortan das Segment Geburtshilfe.

Die Versicherungsfachwirtin Christine Heins begann ihre Karriere 1987 bei der Funk-Gruppe und war dort bis Ende 2010 Geschäftsführerin der Funk Hospital Versicherungsmakler GmbH. Seit 2011 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der UWS Assekuranz-Makler Hamburg GmbH in Hamburg. Diese Tätigkeit wird sie laut Unternehmensangaben auch parallel zu ihrer Funktion als Genossenschafts-Vorständin weiter ausüben.

Verena Spence ist selbst Hebamme, war sechs Jahre als Gesellschafterin in der Geschäftsleitung beim Geburtshaus in Bamberg und ist seit 2013 in der Geschäftsleitung des Hebammenzentrums München zuständig für Qualitätsmanagement und Personalwesen.

Hintergrundinformationen
Als Genossenschaft ist das Heilwesennetzwerk die Interessenvertretung für Hebammen, Krankenhäuser/ Pflegeeinrichtungen und Heilberufe/Pflegeberufe in allen Fragen des Risiko- Managements (RM). Zweck der Genossenschaft ist, die Mitglieder bei ihrer Tätigkeit zu einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit zu unterstützen.

Textquelle: Heilwesennetzwerk RM eG

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Heilwesennetzwerk

Alle Personalien News