Neue Vorstände bei Deutscher Familienversicherung

740px 535px

Wie die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) mitteilt, wurden Michael Morgenstern und Stephan Schinnenburg (im Bild rechts) zum 1. Mai 2018 zu Vorständen bestellt. Schinnenburg wird Vertriebsvorstand des Frankfurter Unternehmens. Dieser war zuletzt Vorstandsmitglied der Ergo, aus deren Vorstand er im Januar 2018 ausschied.

Michael Morgenstern war die letzten fünf Jahre CFO der General Re in Köln. Er ersetzt Georg Jüngling, welcher das Unternehmen verlässt, und wird neuer Finanzvorstand der Deutschen Familienversicherung. Der Vorsitzende des Vorstandes, Gründer und Inhaber der Deutschen Familienversicherung AG, Dr. Stefan M. Knoll: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit, weil es uns mit Stephan Schinnenburg und Michael Morgenstern gelungen ist, zwei ausgewiesene Fachleute und Branchengrößen für die Deutsche Familienversicherung zu gewinnen.“ Komplettiert wird der Vorstand durch den Generalbevollmächtigten Marcus Wollny, welcher für das Betriebsressort verantwortlich bleibt und zum 1. Juli 2018 Vorstand werden soll.

Die in Frankfurt am Main ansässige Deutsche Familienversicherung ist nach eigenen Angaben „der erste digitalisierte Versicherer und das einzig funktionierende Insurtech am deutschen Markt“. Die Umstrukturierung des Vorstandes hänge nicht zuletzt mit dem rasanten Wachstum des Frankfurter Direktversicherers zusammen. Mit rund 500.000 zahlenden Kunden und einem Bestand von über 70 Millionen Euro sei der Versicherer „weiter auf Erfolgskurs“.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu DFV Deutsche Familienversicherung AG

Alle Personalien News