Stühlerücken bei AGCS

740px 535px

Im Geschäftsbereich Speciality der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) gibt es einige personelle Veränderungen. Tom Fadden wird mit sofortiger Wirkung zum AGCS Global Head of Aviation ernannt. Zum 1. Juli 2019 wird Ulrich Kadow als neuer AGCS Global Head of Marine die Versicherung von Transport- und Schifffahrtsrisiken weltweit verantworten.

Beide berichten direkt an den Chief Underwriting Officer Specialty Paul O'Neill, der die Sparte Energy übergangsweise selbst leiten wird.

Kadow, derzeit Chief Agent von AGCS Kanada, übernimmt die Leitung der globalen Schifffahrts- und Transportversicherung von Simon Buxton. Dieser war bisher Global Head of Marine and Energy bei AGCS und verlässt den Versicherer. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers in Kanada wird Kadow zusätzlich weiter als Chief Agent tätig sein. Er ist seit 2006 bei AGCs und leitet seit Mai 2015 das kanadische Geschäft des Versicherers. Zuvor hatte er verschiedene Positionen in Europa, Asien und Nordamerika inne und war unmittelbar vor seinem Wechsel nach Toronto Global Head of Package & Multiline.

Fadden war seit Juni 2016  Regional Head of Aviation für die AGCS-Geschäftsregion London und zudem als Global Airlines Product Leader weltweit verantwortlich für Versicherungsstrategie und die Portfoliosteuerung im Bereich Fluggesellschaften. Er tritt die Nachfolger von Michael Hansen an, der das Unternehmen im Laufe des Jahres verlassen wird. Fadden wird seine regionalen Führungsaufgaben auch als Global Head of Aviation beibehalten. Er ist seit 2004 bei der Allianz.

Hintergrundinformationen

Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) ist die eigene Marke der Allianz Gruppe für Industrie- und Spezialrisiken. Die AGCS bietet Versicherungsschutz und Risikomanagement-Services über das gesamte Spektrum von Spezialversicherung, ART und Firmengeschäft: Marine, Aviation (inkl. Space), Energy, Engineering, Entertainment, Financial Lines (inkl. D&O), Liability, Mid-Corporate und Property (sowie Internationale Versicherungsprogramme).

Weltweit operiert das Unternehmen in 34 Ländern mit eigenen Einheiten und in mehr als 200 Ländern und Territorien über das Netzwerk der Allianz Gruppe und andere Partner.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu AGCS

Alle Personalien News