Wieder Veränderung im Allianz-Vorstand

740px 535px

Burkhard Keese (im Bild), Finanzvorstand der Allianz Deutschland, wechselt zum 1. April 2019 zu Lloyd’s, London. Der Wirtschaftswissenschaftler war seit 2004 bei der Allianz Gruppe und seit 2012 bei Allianz Deutschland, deren Finanzvorstand er 2013 wurde.

Unter seiner Ägide stand unter anderem die Einführung des Solvency II-Modells. Davor war er bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig, unter anderem als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Singapur.

"Burkhard Keese hat als Finanzvorstand der Allianz Deutschland für den Strategiewechsel 2018 entscheidende Akzente gesetzt und ich schätze ihn als Kollegen und Menschen, deshalb bedaure ich seinen Weggang", kommentierte Klaus-Peter Röhler, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland, die Personalie.

"Für mich ist der Wechsel zu Lloyd’s eine sehr schöne Möglichkeit, denn ich kann in der neuen Funktion im internationalen Finanzgeschäft tätig sein", so Keese. Über seine Nachfolge werde zu einem späteren Zeitpunkt informiert, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Autor(en): Versicherungsmagagzin

Mehr zu Allianz

Alle Personalien News