XL Group: Neuen Leiter Berufshaftpflichtversicherungen engagiert

740px 535px
XL Group baut den Bereich Berufshaftpflicht in Deutschland aus und verstärkt sich personell: Jens Heienbrok hat zu Beginn des Jahres die Leitung des Bereichs übernommen.

Heienbrok fungiert als Leiter Professional Indemnity und hat seinen Dienstsitz in München. Die Stelle wurde neu geschaffen. Zusätzlich wird das Angebot an Berufshaftpflichtversicherungen erweitert. XL Group reagiert laut eigenen Angaben damit auf ein wachsendes Kundeninteresse, insbesondere aus den Berufsgruppen Rechtsberatung, Management, Kommunikation, Medien und Technologie.

Jens Heienbrok kommt vom Allianz-Konzern zu XL Group, wo er als Branchenkoordinator (BKO) im Bereich Haftpflichtvermögen tätig war. Vor seiner Zeit bei der Allianz arbeitete er als Rechtsanwalt.

Markt soll bis 2017 auf über 1,7 Milliarden Euro wachsen
Nach Aussage der Gruppe wächst der deutsche Markt für Berufshaftpflichtversicherungen: Gemäss einer Finacord-Studie hätte 2013 das Brutto-Prämienvolumen im Bereich „Professional Indemnity“ 1,5 Milliarden Euro betragen. Der Markt solle bis 2017 demnach auf über 1,7 Milliarden Euro wachsen – dies entspreche einer Steigerung von mehr als drei Prozent.

Gründe für das steigende Kundeninteresse: In den letzten Jahren seien die Bereitschaft gestiegen, Ansprüche vor Gericht durchzusetzen. Hinzu komme, dass Gerichte den Geschädigten immer höhere Summen zusprächen und Berufshaftpflichtdeckungen für Unternehmen in Deutschland daher wichtiger würden.

Textquelle: XL Group

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Haftpflicht

Alle Personalien News