Cyberschutz für KMU und Freiberufler jetzt auch digital abschließen

740px 535px

Eine CyberVersicherung für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sowie freie Berufe bietet die HDI Versicherung seit Anfang des Jahres an. Jetzt ist die Police auch online verfügbar.

Der Versicherer hat das Produkt in den Online-Rechner von HDI Firmen Digital integriert. Makler und Vermittler, aber auch Selbstständige oder Unternehmer selbst erhalten hier Zugriff auf die hinterlegte Firmen-Datenbank. Der passende Versicherungsschutz lässt sich am PC, Notebook oder Tablet zusammenstellen und verschiedene Varianten durchrechnen. Der Abschluss ist per Mausklick möglich. Danach wird der Antrag automatisch generiert und an HDI gesendet.

Kunden wollen nicht auf Vermittler verzichten
"Wir sehen Online-Rechner und -Abschluss von Firmen Digital in erster Linie als Unterstützung für Vermittler im Kundengespräch, aber auch als Informationsmöglichkeit für Kunden und Interessenten", erklärt Tobias Warweg, Vorstand der HDI Vertriebs AG.

Der Direktabschluss einer Cyber-Versicherung sei, wie bei den anderen über Firmen Digital erhältlichen Versicherungsprodukten, für den Versicherungsnehmer möglich. Aber die mit Abstand meisten Kunden wollten beim Versicherungsschutz für ihr Unternehmen nicht auf die Beratung durch ihren Vermittler verzichten. Das belegten auch die bisherigen Erfahrungen mit Firmen Digital.

Im Schadenfall ist Schnelligkeit wichtig
Die "HDI Cyberversicherung" umfasst neben dem Versicherungsschutz auch eine Hotline, die sieben Tage die Woche rund um die Uhr erreichbar ist sowie einen IT-Dienstleister. Bereits im Verdachtsfall soll der Kunde schnellstens Kontakt aufnehmen. Deshalb fällt für die ersten 90 Minuten Beratung auch kein Selbstbehalt an. Und falls tatsächlich ein Angriff vorliegt, können sofort erste Gegenmaßnahmen getroffen werden, möglichst bevor Trojaner oder Viren größeren Schaden anrichten.

In den Fällen, in denen die professionelle Hilfe zu spät kommt, springt dann die Versicherungskomponente des Produkts ein. Diese reicht von der Forensik und Schadenfeststellung über die Benachrichtigung Dritter bis hin zu Kosten für Krisenkommunikation und Verteidigung in Datenschutzverfahren.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Cyber-Versicherung

Alle Produkte News