Dela nimmt den deutschen Markt ins Visier

740px 535px

Seit Mitte März bietet die Dela Lebensversicherung eine Risikolebensversicherung auf dem deutschen Markt an. Das Unternehmen ist eine Zweigniederlassung der Dela Coöperatie U.A.., die nach eigenen Angaben in den Niederlanden Marktführer in der Todesfallabsicherung. Versicherungsmagazin erkundigte sich bei Walter Capellmann, dem Hauptbevollmächtigten des deutschen Ablegers, was sein Angebot von der Konkurrenz unterscheidet. Obwohl fast jeder Lebensversicherer ein Risikolebenprodukt im Angebot hat, sieht Capellmann gute Marktchancen für den Neueinsteiger.

Ist die niederländische Rechtsform "Coöperatie" vergleichbar mit einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit?
Walter Capellmann:
Die Rechtsform der Coöperatie ist vergleichbar mit der deutschen Rechtsform der Genossenschaft. Diese ist im Versicherungsbereich durchaus vergleichbar mit einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit.

Fast jeder deutsche Lebensversicherer bietet eine Risikolebensversicherung an. Was ist der besondere USP Ihres Produkts gegenüber der Konkurrenz?
Walter Capellmann:
Der besondere USP ist der garantierte Zahlbeitrag für Kunden über die gesamte Laufzeit. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die DNA der Dela: Sie versteht sich als eine Gemeinschaft, die vom Gedanken des Füreinanders getragen wird. DELA, diese Buchstaben stehen im Niederländischen für das Versprechen "Draagt Elkanders Lasten", zu Deutsch: "Trage des anderen Last. Dela begegnet seinen Kunden nicht als abstrakter Risikoträger, sondern als persönlicher Partner auf Augenhöhe. Daher geht die Leistung der Risikolebensversicherung auch über die rein finanzielle Absicherung hinaus und beinhaltet beispielsweise eine psychologische Erstbetreuung der Hinterbliebenen.

Wie viele Policen planen Sie 2018 zu verkaufen?
Walter Capellmann:
Das Jahr 2018 ist das Jahr des Markteintritts. Entsprechend dreht sich erst einmal alles um die Anbindung von Multiplikatoren. Unser oberstes Ziel ist es, das Jahr für den Aufbau unserer Vertriebskanäle mit dem klaren Fokus auf Maklerschaft und Digitalisierung zu nutzen. Darüber hinaus sehen wir die Dela Lebensversicherungen als einen starken, wettbewerbsfähigen Anbieter im Segment der Risikolebensversicherung, der mit seinem Produkt und seiner besonderen DNA ausgezeichnete Chancen hat, sich im Hinblick auf Konditionen und Neugeschäft mittel- bis langfristig im vorderen Feld der Anbieter zu etablieren.

Plant Dela in Zukunft auch mit anderen Produkten auf den deutschen Markt zu kommen?
Walter Capellmann:
In Deutschland bieten wir ab sofort die Risikolebensversicherung "Dela aktiv Leben". Weitere Produkte werden zunächst auf ihre Marktfähigkeit in Deutschland hin geprüft und das Angebot dann gegebenenfalls zu erweitern.

Die Dela Lebensversicherung ist eine Zweigniederlassung der 1937 gegründeten Dela Coöperatie U.A. In den Niederlanden und Belgien hat der Versicherer rund vier Millionen Kunden und beschäftigt dort über 1.800 Mitarbeiter.

 

 

Autor(en): Alexa Michopoulos

Mehr zu Risikolebensversicherung

Alle Produkte News