Rückwirkender Versicherungsschutz wird wahr

740px 535px
Zu schnell gefahren? In einen Verkehrsunfall verwickelt? Drohen Punkte und sogar ein Fahrverbot? Wunderbar, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber auch der, der keine hat, kann aufatmen: Kein Problem, denn genau hier setzt eine neue Rechtsschutz-Versicherung an. Sie deckt auch einen Schaden ab, der bereits vor Vertragsabschluss entstanden ist.

Die neue "Arag Verkehrs-Rechtsschutz Sofort" deckt auch einen Schaden ab, der bereits vor Vertragsabschluss entstanden ist. Mit dieser Innovation geht das Düsseldorfer Familienunternehmen seit dem 15. August 2016 neue Wege. Die Arag spricht denn auch davon, dass das Produkt einzigartig auf dem deutschen Markt sei.

Ohne Wartezeit

Der neue Verkehrs-Rechtsschutztarif "übernimmt die Kosten für einen Anwalt, auch wenn Betroffene zum Zeitpunkt der Ordnungswidrigkeit noch nicht versichert waren", erklärt Dr. Matthias Maslaton, Vorstand für Produkt und Innovation der Arag SE. Das Produkt greife damit ohne jede Wartezeit.

Mit Fahrzeug Schutz für gut 20 Euro monatlich
Abschließen können den "Arag Verkehrs-Rechtsschutz Sofort" Privatpersonen, wenn noch kein Rechtsanwalt beauftragt wurde und der Verkehrsunfall oder die Ordnungswidrigkeit maximal drei Monate zurückliegen. Der Tarif übernehme die außergerichtlichen Kosten. Sollte es zu einem Gerichtsprozess kommen, trage der Versicherer ebenfalls Kosten für Prozess, Anwalt, Zeugenentschädigung sowie vom Gericht bestellte Gutachter - mit unbegrenzter Versicherungssumme. Der Versicherungsschutz koste ohne Fahrzeug 17,75 Euro, mit einem Fahrzeug 20,42 Euro und mit mehreren Fahrzeugen 22,21 Euro monatlich. "Wenn sich der Versicherte für einen Rechtsanwalt aus dem Arag-Netzwerk entscheidet, entfällt sogar die Selbstbeteiligung von 150 Euro pro Schadensfall", ergänzt Zouhair Haddou-Temsamani, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement National bei der Arag.

Drei Jahre Mindestvertragslaufzeit
Nach Vertragsabschluss profitierten Kunden von den Leistungen wie etwa dem Vertrags- und Sachen-Rechtsschutz. Er helfe zum Beispiel bei Streitigkeiten mit der Kfz-Werkstatt über die Höhe der Reparaturrechnung. Nach einem Verkehrsunfall mit Personenschaden und dem Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung unterstütze der Straf-Rechtsschutz die Versicherten. Auch der Verwaltungs-Rechtsschutz, der Betroffene davor bewahre, sich nach einem Führerscheinentzug ungerechtfertigt einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) stellen zu müssen, gehöre zu den erweiterten Leistungen des neuen Produkts. Genauso wie der Steuer-Rechtsschutz, der Versicherte vor dem Finanzgericht unterstütze, wenn es um die Einstufung des Fahrzeugs als schadstoffarm und eine entsprechend niedrigere Kfz-Steuer gehe. Nach Abschluss des Verkehrs-Rechtsschutz Sofort gelte eine Mindestvertragslaufzeit von drei Jahren.

Bild: © Frank Wagner/fotolia.com

Autor(en): Bernhard Rudolf

Mehr zu Rechtsschutzversicherung

Alle Produkte News