Spezieller Versicherungsschutz für Liebhaber-Kfz

740px 535px
Oldtimer sind Liebhaberfahrzeuge. Ihre Zahl wächst unaufhörlich und sie müssen wie andere Kfz auch, versichert werden. Etliche Fahrzeuge sind mit einer Standard-Kfz-Versicherung nur unzureichend versichert.

Diese deckt nämlich die spezifischen Risiken des Oldtimer-Besitzes nicht ab. Das zeigt eine deutschlandweite Umfrage von Tns Infratest unter 103 Classic Car-Besitzern, die im Mai 2016 im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox durchgeführt wurde. Ein knappes Drittel (31 Prozent) der Befragten hatte keinen spezifischen Schutz für ihr Schätzchen.

Preis und Schadenregulierung zählen
Wenngleich sich die Oldtimer-Saison dem Ende zuneigt, denken 75 Prozent der befragten Oldtimer-Besitzer zum Stichtag für reguläre Kfz-Versicherungen, dem 30. November, über einen Versicherungswechsel nach. Vor dem Abschluss einer Oldtimer-Police achten 42 Prozent der Befragten auf den Preis und 41 Prozent geben eine schnelle und faire Schadenregulierung als Entscheidungskriterium an. Jeder Dritte (34 Prozent) gibt an, dass die Oldtimer-Expertise des Versicherers ausschlaggebend für die Wahl der Police ist.



Internet als Informationsquelle
Als Informationsquelle nutzen Oldtimer-Besitzer am liebsten das Internet (64 Prozent). Aber auch Insider-Tipps spielen eine wichtige Rolle bei der Versicherungswahl: 53 Prozent der Befragten vertrauen auf Empfehlungen aus der Classic Car-Szene, 35 Prozent lassen sich von ihrem Makler beraten.

Lesetipp:
Derzeit haben sich nur ein Dutzend Versicherer, wenige Maklerhäuser und einige Vermittler auf den Versicherungsmarkt der Liebhaberfahrzeuge spezialisiert. Für Vermittler die Interesse an einem Marktüberblick haben und mehr über die speziellen "Tücken" des Oldtimer-Geschäfts erfahren wollen, hat Versicherungsmagazin das Oldtimer-Special in der Oktober-Ausgabe veröffentlicht.

Quelle: Hiscox

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Zum Themenspecial "Spezialversicherungen"

 

Mehr zu Spezialversicherungen

Alle Produkte News