Telematik-Lösung von HDI im Bewährungstest

740px 535px
Seit einigen Monaten gibt es nun die Telematik-Lösung der HDI Versicherung. Laut Unternehmensangaben haben sich gut 2.500 Kunden dafür entschieden. Jetzt hat die Lösung bei einem Unfall ihre "scharfe" Bewährungsprobe bestanden: Die automatische Notruf-Funktion trat in Aktion und löste Alarm aus.

Seit Oktober 2016 bietet HDI gemeinsam mit dem Kooperationspartner Thinxnet GmbH eine kostenlose Telematik-Lösung für HDI Kfz-Versicherte. Dabei überträgt ein OBD2-Stecker Fahrdaten des Fahrzeugs an Thinxnet. Eine vorausschauende Fahrweise verhilft dem Fahrer dann zum HDI Fahrbonus in Form von Amazon- oder Tankgutscheinen.

Polizei und Rettungsdienst werden unverzüglich alarmiert
Die zweite Key-Funktion ist der automatische Notruf. Registriert der Stecker einen Aufprall, löst er einen Alarm im Service-Center der IMA Deutschland GmbH, dem Assistance-Partner von HDI aus. "Die Mitarbeiter versuchen dann sofort über hinterlegte Mobil-Nummern den Fahrer zu erreichen. Schlägt dieser Versuch fehl, alarmieren sie unverzüglich Polizei und Rettungsdienst", erklärt Dr. Dirk Höring, Leiter Produktmanagement Privat der HDI Versicherung.

Jetzt passierte der erste Unfall, bei dem das System sich bewähren konnte: Beim Auffahren auf eine Schnellstraße musste ein Autofahrer plötzlich bremsen und der direkt hinter ihm fahrende HDI Kunde konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Die Folge: ein Auffahrunfall. Der wurde durch den Stecker erkannt. Automatisch setzte dieser den Notruf ab. Und sofort nahmen die Mitarbeiter von IMA Deutschland mit dem Fahrer Verbindung auf.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Veranstaltungstipp für Sie:
Auch Versicherungsmagazin und das Partnermedien ATZ beschäftigen sich mit dem Trendthema "Telematik", aber auch mit den Aspekten "Autonomes Fahren" und "Fahrerassistenzsysteme" und zwar auf der 3. Internationalen ATZ-Fachtagung "Fahrerassistenzsysteme Die Zukunftsstrategien der Versicherer". Ein wichtiges Treffen renommierter Experten aus der Automobil- und der Versicherungsbranche. Seien Sie dabei und informieren sich über die aktuellen Trends.

Termin: 25. April 2017 in Frankfurt am Main.

Sie wünschen sich weitere oder möchten sich gleich für die internationale Tagung
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die rege Diskussion mit Ihnen!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stecker funktioniert auch bei Stromausfall
Als technische Besonderheit verfügt dieser Stecker über eine eigene SIM-Card und eine Puffer-Batterie. Deshalb wird auch kein Smartphone benötigt, um Fahrdaten oder einen automatischen Unfall-Alarm zu senden. Und der Stecker funktioniert auch bei schweren Unfällen, bei denen die Stromversorgung des Autos ausgefallen ist oder er von dieser getrennt wurde. Zusätzlich lassen sich per Smartphone-App Notrufe auch manuell auslösen oder eine Pannenhilfe anfordern.

Von zentraler Bedeutung bei dem Modell ist die Rolle des Assisteurs. HDI setzt deshalb auf die Zusammenarbeit mit IMA Deutschland. IMA ist schon seit 1991 in Deutschland präsent und bietet professionelle Leistungen für viele Branchen, unter anderem Kfz-Assistance und medizinische Assistance-Leistungen. Für den HDI Notruf bietet IMA einen 24-Stunden Service an 365 Tagen im Jahr mit ausgebildeten Fachkräften.

Zentrale Fahrzeugdaten per Smartphone-App abrufen

Neben HDI Fahrbonus und Notruffunktion erhalten Kunden für jeden gefahrenen Kilometer und getankten Liter Kraftstoff weitere Bonuspunkte in Form von so genannten Tanktalern auf ihr persönliches Konto gutgeschrieben. Diese kann der Kunde dann in Tank- oder Amazon-Gutscheine umwandeln. Außerdem lassen sich zentrale Fahrzeugdaten per Smartphone-App abrufen und das Fahrzeug wiederfinden, falls man einmal vergessen hat, wo man den Wagen abgestellt hat.

Teilnahme und Stecker kostenlos
HDI Versicherte können sich über die Website www.hdi.de/tanktaler anmelden. Auf Wunsch helfen auch der Vermittler oder die Filiale vor Ort weiter. Die Teilnahme und der OBD2-Stecker sind für HDI Kunden kostenlos. Dazu können Autofahrer im ersten Jahr bis zu 200 Euro (Beispielrechnung) sparen.

Quelle: HDI, Versicherungsmagazin; Bild: © kadmy / fotolia

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Telematik

Alle Produkte News