31.03.2020 -01.04.2020
Wiesbaden

6. Internationale ATZ-Fachtagung: Automatisiertes Fahren 2020

Das autonome Fahren dient zum einen dem Ziel, in Zukunft Unfälle zu vermeiden, zum anderen sind Hightech-Roboterautos Grundlage für datengetriebene Geschäfts­modelle der Autohersteller. Der Mensch wird je nach Autonomie­stufe als Fahrzeugführer ersetzt. Verfahren der künstlichen Intelligenz helfen der Autoindustrie, selbstfahrende Autos zu entwickeln, die jedem Sicherheitskonzept genügen. Die internationale ATZ-Konferenz "Automatisiertes Fahren - von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren" wird von Branchenexperten geschätzt, da sie neben Fachvorträgen rund um das automatisierte Fahren und fortschritt­lichen Fahrerassistenz­systemen auch die Möglichkeit bietet, Testfahrzeuge zu begutachten und im Rahmen der Infoveranstaltung wie auch der Technikmesse mit Experten vor Ort zu diskutieren.

Auch die Versicherungswirtschaft beschäftigt sich mit dem automatisierten Fahren. Eine wichtige Frage ist hier die Haftung. Wichtig ist, rechtzeitig das nötige Wissen aufzubauen, um angemessen reagieren zu können.

Die Tagung ist ein wichtiger Trend-Barometer für Fortschritte und neue Fragestellungen auf dem Weg zum hoch- und vollautomatisierten Fahren. Branchenexperten nehmen eine aktuelle Verortung vor und informieren über Nutzer und Märkte.

 

Termin:
31.03.2020 - 01.04.2020
Ort:
Wiesbaden
Veranstalter:
ATZlive / versicherungsmagazinlive
Ansprechpartner:
Nadine von Widekind
Telefon:
0611/7878-212
Internet:
www.ATZlive.de
E-Mail:
vmlive@springer.com
Zur Anmeldung