19.08.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

HUK-Coburg greift mit Werkstattgeschäft Kfz-Hersteller an

Die HUK-Coburg steigt ins Werkstattgeschäft ein. Autoreparaturen, Wartung und Service wird der Versicherer ab 2016 seinen über elf Millionen Kunden zu besonders günstigen Konditionen anbieten.

„Wir haben nun endgültig entschieden, dass in den kommenden Jahren ein deutschlandweiter Autoservice aufgebaut wird“, bestätigt Vorstand Klaus-Jürgen Heitmann auf Anfrage. „In den nächsten drei bis vier Jahren wollen wir 250 bis 300 teilnehmende Werkstätten gewinnen.“ Mit dem Angebot „Service Select“ soll die Kundenbindung verstärkt werden. Das ist gleichzeitig eine deutliche Kampfansage an die Autohersteller. Beim Autoerwerb werden nämlich immer öfter Versicherungen mit verkauft.

Vorteil für alle Verbraucher
"Mit über 2,5 Millionen Dienstleistungsverträgen im Jahr 2014 sind wir in diesem Bereich um sieben Prozent gewachsen“, bestätigt Christian Ruben, Sprecher des Arbeitskreises Autobanken. Nun drehen die Versicherer den Spieß um und bieten selbst Werkstattservice an. Damit erhöhen sie vor allem den Wettbewerbsdruck auf Markenwerkstätten. "Das ist aber ein Vorteil für alle Verbraucher", sagt Heitmann.

Extreme Rabattierungen gefährden wirtschaftliche Existenz
Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) kritisiert hingegen die neuen Werkstattaktivitäten der HUK-Coburg. Nach Meinung des ZDK gebe es keinen Sachzusammenhang zwischen der Versicherungstätigkeit und dem Einstieg ins Werkstattgeschäft. „Hier geht es wohl vor allem darum, sich im Wettbewerb mit anderen Autoversicherern zu profilieren“, sagt ZDK-Sprecher Ulrich Köster. Extreme Rabattierungen von Werkstattleistungen würden die wichtigste Ertragssäule der Betriebe und damit deren wirtschaftliche Existenz in hohem Maß gefährden.

Viele Branchenkenner sind skeptisch
„Ganz allgemein beobachten wir einen ruinösen Wettlauf der Versicherungen um die geringsten Schadenkosten“, kritisiert Köster. Daher rät der Verband jedem Kfz-Betrieb genau zu prüfen, ob sich eine Zusammenarbeit mit der HUK-Coburg wirklich auszahlen kann. Auch der Bundesverband freier Kfz-Händler (BVfK) ist skeptisch. „Ich glaube nicht an einen wirtschaftlichen Erfolg dieses Projektes“ sagt BVfK-Vorstand Ansgar Klein. „Das neue Angebot kommt bei unseren Versicherten sehr gut an“, bilanziert hingegen Heitmann die Erfahrungen aus einem Pilotprojekt.

Rund 60.000 Kunden wurden die Werkstattleistungen in zehn Musterbetrieben im Rheinland und Berlin angeboten, schätzungsweise 5.000 haben sie bereits genutzt. Neben Inspektion, Haupt- und Abgasuntersuchung sowie Reifenwechsel würden vor allem Verschleißreparaturen nachgefragt. Werkstattleistungen dürfen Versicherer nicht direkt verkaufen. Daher hat die HUK-Coburg die Select Autoservice GmbH gegründet. Derzeit baut der Versicherer ein Team auf, das die Partnerwerkstätten „servicefähig“ machen soll. So sollen nur Betriebe den Zuschlag erhalten, die bei ihrer Qualität auf dem Niveau der Kfz-Hersteller liegen. Ist eine Werkstatt startklar, werden die Versicherten informiert. HUK-Coburg-Konditionen gibt es dann bei Vorlage einer Kundenkarte.

Mehr als zehn Millionen Fahrzeuge versichert
Das Marktpotenzial der Assekuranz ist groß. So wurden 2014 erstmals mehr als zehn Millionen Fahrzeuge versichert. Zudem könnten sich andere Versicherer am neuen Werkstattservice beteiligen Beim HUK-Coburg Partner-Netzwerk für Unfallreparaturen ist dies längst üblich. Es wird von weiteren neun Versicherern wie der VHV oder Gothaer genutzt. In der Vergangenheit hatte die HUK-Coburg damit den so genannten Werkstattbindungstarif erfolgreich auf den Markt etabliert. Kunden, die sich verpflichten nach einem Kaskoschaden eine Partnerwerkstatt des Versicherers aufzusuchen, erhalten bis zu 20 Prozent Nachlass auf den Kaskobeitrag.

Kampf zwischen Versicherern und Kfz-Herstellern noch lange nicht zu Ende

Längst ist das Angebot, dass bei der HUK-Coburg unter „Kasko Select“ firmiert, von fast allen anderen Kfz-Versicherern übernommen worden. Selbst die Allianz Versicherung ist nach längerem Zögern im vorigen Jahr mit einem solchen Tarif gestartet. Ein Problem wird die HUK-Coburg aber mit dem Angebot von Werkstattleistungen kaum in den Griff bekommen. So dürften auch künftig Neuwagen und somit Versicherungen weiterhin beim Markenhändler gekauft werden. Der Kampf zwischen Versicherern und Kfz-Herstellern ist daher wohl noch lange nicht zu Ende.

Mehr Details zu dieser Entwicklung liefert Ihnen die Oktober-Ausgabe von Versicherungsmagazin: „Autoversicherung 2015: Neuer Kampf um Marktanteile bringt Unruhe“.

Bildquelle: © underdogstudios / fotolia
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Seit Ende April vertreibt die Allianz ihren Telematik-Kfz-Tarif "BonusDrive" online. Ab sofort wird er auch in den Agenturen des Versicherers verkauft. Gold, Silber und Bronze gibt es für das Fahrverhalten. Die Wertungen schlagen sich in Rabatten nieder.  » mehr
19.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Rund 500.000 intelligente Stecker für den automatischen Unfallmeldedienst (UMD) wollen die Autoversicherer von April bis zum Herbst 2016 Kfz-Besitzern anbieten. Wer eine neue Autoversicherung abschließt, kann künftig bei fast allen großen Anbietern den UMD dazu buchen.  » mehr
17.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Auf starke Leistungen kann die Kapitallebensversicherung (KLV) zurückblicken, wie die aktuelle Studie des Map-Report "Ablaufanalyse 2004 bis 2015" bestätigt. Mit dem Verkaufsliebling vergangener Jahre konnten Kunden ihr Kapital im Schnitt verdoppeln, wenn sie den Vertrag...  » mehr
15.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Zahnzusatzversicherungen sowie Auslandsreiseversicherungen sind die Spitzenreiter unter den privaten Krankenzusatzversicherungen. Knapp jeder Vierte besitzt mittlerweile ein solches Upgrade zur gesetzlichen Krankenversicherung. Dabei haben diese Produkte noch viel...  » mehr
19.02.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Autonomes Fahren ist das Buzzword der Stunde. Wird in 20 Jahren niemand mehr aktiv sein Kfz steuern? Wie sicher sind die Systeme? Was bedeutet die Entwicklung für die Kfz-Versicherer? Eine Podiumsdiskussion während der Verkehrsgerichtstages in Goslar beschäftigte sich mit...  » mehr
09.02.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Vertriebswegeanteile in der privaten Krankenversicherung haben sich laut Towers Watson deutlich verschoben. Dieselbe Entwicklung erwartet das Beratungsunternehmen nun auch in der Lebensversicherung.
 » mehr
14.12.2015
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award Finanzvertrieb
Vorbilder gesucht! Vorbilder gesucht!

Vertrieb ist nicht alles - doch ohne Vertrieb ist alles nichts. Leider ist in der Vergangenheit viel Vertrauen in die Finanzvertriebe verloren gegangen. Auch 2016 sucht Versicherungsmagazin gemeinsam mit Bankmagazin und Service Value die vorbildlichsten Finanzvertriebe Deutschlands.
VM digital
Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe. Jetzt informieren und ausprobieren!
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen