11.03.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Sparer leiden, bleiben aber Aktien gegenüber kritisch

Die Deutschen Sparer werden nervös. Immer mehr Menschen stellen angesichts der Niedrigzinsphase ihre Geldanlagen auf den Prüfstand. Innerhalb von neun Monaten ist ihre Zahl von 30 auf 35 Prozent gestiegen. Speziell bei der Altersvorsorge sehen die Anleger verstärkt Handlungsbedarf: Jeder Zweite (51 Prozent) möchte seine bestehenden Anlagen überdenken und eventuell modifizieren. Die andere Hälfte (45 Prozent) der Sparer hat resigniert. Dies sind Ergebnisse des aktuellen Anlegerbarometers von Union Investment.

Von den Resignierten sieht beinahe jeder Dritte (31 Prozent) keinen Sinn mehr im Sparen und gibt sein Geld lieber aus. Mit Alternativen zu den bisherigen Sparformen haben sich bislang nur 47 Prozent beschäftigt.

Kein Run auf Aktien
Trotzdem die Sparer sich nicht mehr darauf verlassen können, dass die "klassischen" Geldanlageprodukte Zinsen bringen, kann sich nur rund ein Drittel (31 Prozent) eine Anlage in Aktien "auf jeden Fall" vorstellen. Ebenso viele beantworten die Frage mit "eventuell". 38 Prozent lehnen Aktien kategorisch ab. Fast drei Viertel der Befragten geben an, dass aktienbasierte Anlagen für sie in Frage kämen, wenn sie wüssten, dass diese über einen Zeitraum von 20 Jahren keinen Verlust machen. Als weitere Hürde sehen zwei Drittel der Anleger (68 Prozent) ihr mangelndes Wissen über Aktien. Ein besseres Verständnis über grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge wäre für drei Viertel (74 Prozent) der Anleger hilfreich.

Seit Anfang 2001 ermittelt das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Union Investment quartalsweise das Anlegerverhalten. Befragt werden 500 Finanzentscheider in privaten Haushalten im Alter von 20 bis 59 Jahren, die mindestens eine Geldanlage besitzen. Für das erste Quartal erhob Forsa die Daten von 28. Januar bis 5. Februar 2016.

Quelle: Union Investment

Bildquelle: © 3D Designs /Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Ein Analyseunternehmen hat 18 offene Immobilienfonds in Deutschland bewertet. Steigende Zuflüsse, hohe Liquidität und sinkende Kreditquoten sind die Hauptrends, die die Experten ausgemacht haben. Aufgrund der überhitzen Core-Märkte weichen die Fondsmanager verstärkt in...  » mehr
10.06.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Ökonomische und regulatorische Rahmenbedingungen beeinflussen zunehmend Kapitalanlagen von Versicherungsunternehmen und Pensionseinrichtungen und erhöhen den Bedarf an passenden Lösungen. Dies zeigt eine Umfrage der Commerzbank zu Fremdkapitalinvestitionen, die gemeinsam mit...  » mehr
06.11.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Fehlendes Fachwissen und begrenztes Interesse an Finanzthemen führt meist zu Fehlentscheidungen. Wie die Weitergabe familiärer Erfahrungen und Wertvorstellungen die Geldanlage negativ beeinflussen kann.  » mehr
28.10.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Privatanleger kennen und schätzen Fondsgesellschaften hauptsächlich über ihre Hausbank. Die bekanntesten Marken der Verbraucher sind Deka Investments sowie Union Investment, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Yougov zeigt. Werden ausschließlich Geldanlage-Planer...  » mehr
19.01.2015
   WebTV   Bildergalerie  
1. DVFA-Kongress VERANSTALTUNG
Themenblock 1: Pensionsverpflichtungen und Funding Gap, 14:00 - 15:30 Uhr Die Auswirkungen von Pensionsrisiken auf die klassische Investmentanalyse Michael Schmidt, Managing Director, CIO, Union Investment Privatfonds GmbH Martin...  » mehr
10.04.2013
   WebTV   Bildergalerie  
NACHRICHT
ähnliche Treffer
Die Deutschen sind durch die anhaltende Diskussion über die Riester-Rente verunsichert. Gerade Menschen mit geringem Einkommen geben verstärkt an, ihr Geld lieber auszugeben, als für eine ungewisse Zukunft zu sparen. Die von manchen Riester-Kritikern vorgeschlagene Alternative...  » mehr
09.01.2013
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Bestandsverkauf
Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert

Tagesseminar für Versicherungsmakler, die ihr Unternehmen demnächst veräußern wollen. Es werden nur Verkäufer, keine Käufer zugelassen.
28. September 2016 in Eschborn
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen