(Kleine) Gewerbebetriebe noch besser schützen

740px 535px

Die vfm-Gruppe bietet bei ihrer Firmenpolice nun ein erweitertes Rundumschutz-Paket für Gewerbebetriebe an. Gemeinsam mit dem Versicherer AIG Europe Limited wurde ein modulares wie spartenübergreifendes Konzept für fast 1.000 Betriebsarten entwickelt. Dabei umfasst der insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnittene Versicherungsschutz die Komponenten Betriebshaftpflicht, Sachversicherung für Inhalt und Gebäude sowie Werkverkehr (Autoinhalt).

Einbruch, Brand, Sturm, Vandalismus, Betriebsunterbrechung: Bekanntermaßen gibt es zahlreiche Risiken, von denen Unternehmen betroffen sein können. Infolgedessen geht ein möglicher Schadenfall zumeist mit hohem finanziellen Aufwand einher. Je nach Betriebsart bedarf es daher eines individuellen, flexiblen Rundum-Schutzes, um mögliche Folgen optimal abzufedern.

Besondere Leistungs- wie Deckungserweiterung des Gewerbeversicherungsschutzes
Um einen Mehrwert sowohl für Firmen als auch Kooperationspartner zu schaffen, entschied sich die Gruppe aus Pegnitz und Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Versicherer AIG für eine besondere Leistungs- wie Deckungserweiterung ihres Gewerbeversicherungsschutzes. Nicht nur, dass die Zielgruppe der Firmenpolice von bislang 400 auf nunmehr annähernd 1.000 Betriebsarten ausgebaut wurde, auch innerhalb der Sparten Betriebshaftpflicht und Sachversicherung für Inhalt, wurde erstmalig die Gebäudeversicherung mit in die Konzeptlösung integriert.

Folglich lässt sich nach Überzeugung der Policen-Macher über ein modulares Bausteinprinzip der jeweilig gewünschte Versicherungsschutz auf den Punkt ermitteln wie zusammenstellen. Gleichfalls ermöglicht das Maklerverwaltungsprogramm Keasy – im Zusammenspiel mit dem Zeitsprung-Dokumentenservice und der Schnittstelle zum webbasierten vfm Partnershop – eine durchgängig medienbruchfreie Vorgangsbearbeitung.

Vollständiger Verzicht auf Anrechnung einer Unterversicherung
Außerdem weise die Firmenpolice besonders kundenfreundliche Klauseln hinsichtlich Obliegenheitsverletzungen und grober Fahrlässigkeit aus, ist der Anbieter überzeugt. Innerhalb der Sachversicherung für Inhalt und Gebäude werde ferner ein vollständiger Verzicht auf Anrechnung einer Unterversicherung gewährt.

Sollte wider Erwarten ein bereits bestehender Versicherungsschutz in einzelnen Punkten gar besseren Leistungsumfang als die neue Firmenpolice beinhalten, sorge eine mehrjährige Besitzstandswahrung innerhalb des neuen Angebots dafür, dass die Schadenabwicklung unter bestimmten Voraussetzungen nach dem bisherigen Leistungsumfang reguliert werde.

Auch in der September-Ausgabe von Versicherungsmagazin bildet die Gewerbeversicherung ein Schwerpunktthema. Unter der Überschrift " Makler drängen in den Gewerbemarkt" beleuchtet der Autor das ertragreiche, aber auch komplexe Geschäftsfeld.

Ein kurzer Blick ins Heft:
"Es war einmal ein ungesättigter Markt mit nahezu unerschöpflichen Möglichkeiten. Die Kunden warteten vergeblich auf eine Versicherungslösung. Der Anzahl von geschätzt 5.000 abgeschlossenen Cyber-Policen standen etwa vier Millionen Unternehmen gegenüber, die bislang nochkeinen Versicherungsschutz genossen. Versicherer und Makler erhofften sich denn ein sehr starkes Wachstum und eine hohe Nachfrage nach Policen gegen digitale Raubritter und Spione. Ein Märchen aus einer anderen Zeit? Mitnichten! Aber es ist ein Beispiel für das spannende und ertragreiche Geschäftsfeld der Gewerbeversicherung. Das vorhandene Vertriebspotenzial allerdings tatsächlich in bare Münze zu verwandeln, geht nicht ohne profunde Kenntnisse. ..."

Sie sind neugierig geworden und möchten mehr erfahren?  Dann ordern Sie doch gleich ein Probe-Abo!

Quellen: vfm, Versicherungsmagazin (Umar Choudhry)

 

Mehr zu Gewerbeversicherung

Alle Produkte News