Definition: Heilbehandlung
 
Geprüftes Wissen

    « | »
   LEXIKON
   NEWSLETTER
   PDF VERSION

1. Begriff: Behandlung einer Krankheit oder Unfallverletzung. Die H. kann ambulant oder stationär erfolgen. Zur ambulanten H. zählen bspw. ambulante ärztliche Beratungen, Untersuchungen, Röntgendiagnosen und Strahlentherapien, außerdem Arzneien, Verbandsmittel, Heilmittel und Hilfsmittel. Bei stationärer Krankenhausbehandlung gehören die Unterbringung und Verpflegung, die Behandlung sowie die Krankenpflege dazu. Zur H. im Bereich der Zähne gehören insbesondere die zahnmedizinischen Leistungen und Zahnersatz.

2. H. in der
gesetzlichen Krankenversicherung (GKV): Gem. § 27 SGB V haben die Versicherten Anspruch auf Krankenbehandlung und H., wenn sie notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern. Zu den Leistungen einer H. gehört u.a. die ärztliche und zahnärztliche Behandlung (§ 28 SGB V), die kieferorthopädische Behandlung (§ 29 SGB V) sowie die künstliche Befruchtung (§ 27a SGB V).

3. H. in der
privaten Krankenversicherung (PKV): Nach § 1 der Musterbedingungen 2008 für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung (MB/KK 2008) erbringt der Versicherer dem Versicherten im Versicherungsfall a) in der Krankheitskostenversicherung Ersatz von Aufwendungen für H. und

b) in der Krankenhaustagegeldversicherung bei stationärer H. ein Krankenhaustagegeld. Der Versicherungsfall ist die medizinisch notwendige H. einer versicherten Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen. Der Versicherungsfall beginnt mit der H.; er endet, wenn nach medizinischem Befund Behandlungsbedürftigkeit nicht mehr besteht.

 

 
GABLER VERSICHERUNGSLEXIKON ONLINE
Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Über das Gabler Versicherungslexikon:
Umfassendes Versicherungs-Know-how exakt, gut strukturiert und verständlich dargestellt. Es definiert die wichtigsten Stichwörter aus den Bereichen der Versicherungsökonomie, dem Versicherungsrecht und der Versicherungsmathematik.

» Aktuelle Ausgabe portofrei bestellen
 
DER HERAUSGEBER
Prof. Dr. Fred Wagner ist Inhaber des Lehrstuhls für Versicherungsbetriebslehre an der Universität Leipzig als auch Vorstand des dortigen Instituts für Versicherungswissenschaften. Prof. Wagner ist Mitglied im Fachbeirat der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Versicherungen im Deutschen Rechnungslegungs-Standards-Committee. Seine Forschungsschwerpunkte sind insbesondere Rechnungswesen im Versicherungsunternehmen (incl. IAS/IFRS), Versicherungscontrolling, Risk Management und Wertorientierte Steuerung im Versicherungsunternehmen.
 
DIE AUTOREN
Christian Weber
Abteilungsleiter für Grundsatzfragen
Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

MEHR ZUM THEMA
Alternative Medizin
Alternative Behandlungsmethoden, Alternative Heilmethoden, Komplementärmedizin, Arznei- und Heilmittel der besonderen Therapierichtungen. 1. Begriff: Sammelbezeichnung für unterschiedliche Heilweisen oder diagnostische Konzepte, die eine Alternative oder eine Ergänzung zur...
Beitragsanpassung
1. Begriff: Anpassung von Beiträgen i.S.v. Preisen für Versicherungsschutz. Verträge können ohne Zustimmung der Parteien während der Laufzeit grundsätzlich nicht geändert werden. Bei Versicherungsverträgen, insbesondere bei solchen mit langer Laufzeit, muss indessen...
Beitragsstabilität im Alter
1. Problema) Krankheitskosten steigen mit dem Alter an. Ohne Kalkulation von Alterungsrückstellungen würden die Beiträge der privaten Krankenversicherung (PKV) bei gegebenem Leistungsumfang und gegebener Lebenserwartung allein durch das Älterwerden steigen. Die Beiträge im...
PDF-Version
schliessen


 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen