Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Plattform "versicherungsmagazin.de"

Springer Gabler | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH Abraham-Lincoln-Straße 46 65189 Wiesbaden

Amtsgericht Wiesbaden, HRB 9754
Geschäftsführer: Stefanie Burgmaier, Joachim Krieger, Juliane Ritt

Kundenservice: Springer Nature Customer Service Center GmbH, Service Gabler Verlag, Tiergartenstraße 15, 69121 Heidelberg, Telefon: +49 (0)6221 345-4303, Fax: +49 (0)6221 345-4229, Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr, springergabler-service@springernature.com

Stand: Juli 2020


1. Geltungsbereich und Definitionen
1.1. Für die Buchung von Veranstaltungen über den Online-Shop auf versicherungsmagazin.de (nachfolgend: „Anbieter“) und die damit zusammenhängenden Leistungen gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2. Anbieter von versicherungsmagazin.de ist die Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Abraham-Lincoln-Straße 46, 65189 Wiesbaden, vertreten durch die Geschäftsführer Stefanie Burgmaier, Juliane Ritt, Joachim Krieger; Handelsregister Amtsgericht Wiesbaden, HRB 9754.
1.3. Im Sinne dieser AGB bezeichnet der Begriff „Kunde“ die Nutzer des Online-Shops und Teilnehmer an Veranstaltungen.
1.4. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, es sei denn, sie werden vom Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt.  

Leistungen des Anbieters
2.1. Der Anbieter bietet Veranstaltungen aus dem Bereich der Versicherungswirtschaft an. Teilnahmegebühren, Veranstaltungsort und -zeit sowie das Programm ergeben sich aus der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung im Online-Shop. Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.
2.2. Allgemein gilt für Veranstaltungen Folgendes:

  1. Seminare: In der Seminargebühr enthalten sind Mittagessen inkl. einem Softgetränk und Kaffee, Tagungsgetränke und Kaffeepausen.
  2. Kongresse, Konferenzen und Fachtagungen: In der Teilnahmegebühr enthalten sind Kaffeepausen, Tagungsgetränke, zwei Mittagessen und ein Abendprogramm, falls angekündigt.

3. Zustandekommen des Vertrages
3.1. Die Darstellungen der Veranstaltung auf der Website stellt noch kein Angebot zum Vertragsschluss dar, sondern eine Aufforderung, Buchungen vorzunehmen. Nach Eingabe seiner Daten kann der Kunde diese noch einmal überprüfen und ggf. zurückspringen, um Fehler zu korrigieren. Der Kunde kann den Bestellvorgang jederzeit abbrechen, indem er das Browserfenster schließt. Ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss gibt der Kunde erst ab, wenn er den Button „Teilnahme jetzt zahlungspflichtig buchen“ auslöst.
3.2 Der Anbieter bestätigt unverzüglich per E-Mail den Eingang der Bestellung. Dies ist noch keine Annahme der Bestellung. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Anbieter die Bestellung ausdrücklich annimmt oder stillschweigend mit Lieferung bzw. Freischaltung des Zugangs. Der Vertragstext wird vom Anbieter nicht gespeichert.

4. Widerrufsrecht
Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches, das heißt eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter wie folgt belehrt:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Springer Nature Customer Service Center GmbH, Service Gabler Verlag, Tiergartenstraße 15, 69121 Heidelberg, Telefon: +49 (0)6221 345-4303, Fax: +49 (0)6221 345-4229, springergabler-service@springernature.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Erbringung der Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

-          An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Faxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

-          Hiermit widerrufe(n) ich/wir (1) den von mir/uns (1) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (1)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (1)

-          Bestellt am (1)/erhalten am (1)

-          Name des/der Verbraucher(s)

-          Anschrift des/der Verbraucher(s)

-          Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-          Datum

______________

(1)  Unzutreffendes streichen

Muster-Widerrufsformular zum Downloaden



5. Rücktritt des Kunden
5.1. Die Stornoerklärung bedarf der Textform. Sie ist zu richten an: Springer Nature Customer Service Center GmbH, Service Gabler Verlag, Tiergartenstraße 15, 69121 Heidelberg, Telefon: +49 (0)6221 345-4303, Fax: +49 (0)6221 345-4229, springergabler-service@springernature.com  Maßgeblich für die Fristwahrung bei Postversand ist das Datum des Poststempels.
5.2. Für die Teilnahmegebühr gilt Folgendes:

  1. Seminare: Bei einer Stornierung bis 3 Wochen vor Seminarbeginn berechnet der Anbieter 65 % der Teilnahmegebühr, danach die volle Gebühr.
  2. Kongresse, Konferenzen und Fachtagungen: Bei einer Stornierung bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn berechnet der Anbieter 35 % der Teilnahmegebühr, danach die volle Gebühr.
  3. Benennt der Kunde einen Ersatzteilnehmer und zahlt dieser die Teilnahmegebühr, entfällt unabhängig vom Zeitpunkt der Stornoerklärung die Teilnahmegebühr des Kunden.  

6. Änderungen und Absage von Veranstaltungen durch den Anbieter
6.1. Bei kurzfristigem Veranstaltungsausfall durch höhere Gewalt, Krankheit oder Unfall des Referenten sowie sonstige durch den Anbieter nicht zu vertretende Umstände wird ein anderer qualifizierter Referent oder ein neuer Veranstaltungstermin benannt. Der Anbieter wird den Kunden umgehend telefonisch oder schriftlich informieren.
6.2. Bei einer Änderung des Veranstaltungstermins hat der Kunde das Recht zum Rücktritt vom Vertrag.
6.3. Im Falle der endgültigen Absage der Veranstaltung wird die Teilnahmegebühr erstattet.

7. Zahlungsbedingungen
7.1. Die Zahlung erfolgt auf Rechnung.
7.2. Der Kunde kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung zahlt.

8. Kundenservice
Kundenservice: Springer Nature Customer Service Center GmbH, Service Gabler Verlag, Tiergartenstraße 15, 69121 Heidelberg, Telefon: +49 (0)6221 345-4303, Fax: +49 (0)6221 345-4229, springergabler-service@springernature.com

9. Haftung
9.1. Der Anbieter haftet für Schäden des Kunden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (so genannte Kardinalpflichten) beruhen, die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
9.2. Kardinalpflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.
9.3. Bei Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung – soweit der Schaden lediglich auf leichter Fahrlässigkeit beruht und nicht Leib, Leben oder Gesundheit betrifft – beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Erbringung von Leistungen wie der vertragsgegenständlichen Leistungen typischerweise und vorhersehbarerweise gerechnet werden muss, maximal auf die Höhe der Teilnahmegebühr.
9.4. Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – sowohl gegenüber dem Anbieter als auch gegenüber seinen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – ausgeschlossen.

10. Urheberrecht
Arbeitsunterlagen und Veranstaltungsdokumentationen dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Anbieters nicht – auch nicht für eine unternehmensinterne Nutzung – vervielfältigt, digitalisiert, gespeichert oder in sonstiger Form genutzt werden und nicht an Dritte weitergegeben werden.

Außergerichtliche Streitbeilegung: Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.




Autor(en): Springer Fachmedien Wiesbaden