Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Länderrisiko

Unternehmensexterner Faktor für das Risikoprofil eines Versicherers, der die Einbettung der Versicherungsbranche in das ökonomische, soziale und politische Umfeld des Sitzlandes beschreibt. Einflussgrößen sind z.B. die Bedeutung der Versicherungsbranche für das Land und ob hiermit systemische Risiken einhergehen, das institutionelle und finanzielle Rahmenwerk des Landes, die ökonomische Stärke des Landes, die Flexibilität der Kapitalmärkte und die Stabilität des politischen Systems. Zu unterscheiden vom Sovereign Rating. Allerdings hat die Stärke eines Sovereigns Einfluss auf das Länderrisiko eines Versicherers. So kann grundsätzlich das Rating eines Versicherers nicht oberhalb des Ratings des Sovereigns liegen. Typischerweise werden das Branchenrisiko und das Länderrisiko zusammengefügt und als weitgehend qualitativer Faktor gemeinsam betrachtet, der die Ratings in einem Land beschränken kann.

 

260px 77px

ThemenSpecial

alle Themenspecials