Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Ratierliches Berechnungsverfahren

Quotierungsverfahren, Pro-rata-temporis-Methode, m-n-tel-Verfahren. Gesetzliche Berechnungsregel im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) gem. § 2 I und V BetrAVG. Bemisst die Höhe der  unverfallbaren Anwartschaft aus einer Leistungszusage, wenn ein Arbeitnehmer vorzeitig aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet (vorzeitiges Ausscheiden). Ausdruck des Teilleistungsgedankens. Dem ratierlichen Berechnungsverfahren liegen zwei Rechenschritte zugrunde: 1. Berechnung der hypothetischen Versorgungsleistung bei Erreichen der Altersgrenze unter Zugrundelegung der Berechnungsgrundlagen bei Ausscheiden und 2. Kürzung im Verhältnis tatsächlicher Betriebszugehörigkeit zu möglicher Betriebszugehörigkeit bis zur Altersgrenze. Abzugrenzen vom versicherungsvertraglichen Verfahren, vgl. § 2 II BetrAVG.

 

Autor(en): Stefan Recktenwald

 

260px 77px