Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Ausbildungsintegriertes Studium

dualer Studiengang.



1. Begriff: Studium, in dem innerhalb von drei bis fünf Jahren zwei Abschlüsse erworben werden: ein Berufsabschluss und ein Hochschulabschluss (Bachelor). Neben den fachwissenschaftlichen Kenntnissen werden Schlüsselqualifikationen in der Praxis trainiert.



2. Anbieter: Das ausbildungsintegrierte Studium wird an verschiedenen Berufsakademien, Verwaltungsakademien, Wirtschaftsakademien, Fachhochschulen und Universitäten angeboten. In allen Ausbildungsangeboten ist der ständige Wechsel zwischen theoretischer Qualifikation an der Hochschule oder Akademie und praktischer Qualifikation im Ausbildungsbetrieb vorgesehen.



3. Vorteile: Die Doppelbelastung lohnt sich für die Studierenden, denn sie erhalten eine Ausbildungsvergütung und haben gute Karrierechancen. Aber auch die Ausbildungsbetriebe profitieren von den praxisnah ausgebildeten Nachwuchsakademikern, die zusätzlich über wichtige Unternehmenskenntnisse verfügen und ohne lange Einarbeitungsverfahren voll einsatzfähig sind.



4. Probleme: Da die Ausbildung für die Unternehmen kostenintensiv ist, werden oft Bindungsklauseln oder Rückzahlungsvereinbarungen für den Fall abgeschlossen, dass die Auszubildenden nach Ende des Studiums den Ausbildungsbetrieb verlassen wollen.

 

260px 77px

ThemenSpecial

alle Themenspecials