AAE ernennt Dr. Michael Renz zum Vorsitzenden

740px 535px
Dr. Michael Renz wurde kürzlich zum Vorsitzenden der Europäischen Aktuarvereinigung (AAE – Actuarial Associaton of Europe) ernannt. Der freiberufliche Aktuar folgt auf den Schweden Malcolm Campbell, der dem Verband in den vergangenen zwölf Monaten vorstand.

Die weitere Umsetzung von Solvency II soll den Schwerpunkt seiner einjährigen Präsidentschaft bilden. Das bedeutet für Renz: „Die AAE wird diese auf europäischer Ebene und durch die Unterstützung der nationalen Mitgliederorganisationen intensiv begleiten. Für die europäischen Aktuare sind mit Solvency II große Chancen verbunden, die es zu nutzen gilt“.

Seine Stationen: Von A wie Allianz bis Z wie Zurich

Dr. Michael Renz begann seine Karriere bei der Allianz Lebensversicherungs-AG. Es folgten Stationen bei den Condor Versicherungen, der Gesellschaft für Finanzmarketing und der Lebensversicherungs-AG der Deutschen Bank. Von 1993 bis 2001 war Dr. Renz Vorstandsmitglied der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG und der Deutschen Herold AG.

Von 2002 bis 2011 war er Vorstandsmitglied der Zurich Beteiligungs-AG Deutschland und als CEO Life Germany für das Lebensversicherungsgeschäft zuständig. Seit 2012 ist er selbständiger Berater und mit B&W Deloitte assoziiert.

Gut 20 Jahre Mitglied bei der Deutschen Aktuarvereinigung
Dr. Renz wurde im Jahr 1994 Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung, deren Vorstand er seit 2003 ununterbrochen angehört. 2007 bis 2009 war er stellvertretender Vorsitzender und von 2009 bis 2011 Vorsitzender der Vereinigung.

Textquelle: Deutsche Aktuarvereinigung

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Solvency II

Alle Branche News