DA Direkt steigt in den Markt der Zahnzusatzversicherungen ein

740px 535px

Die Zurich Gruppe Deutschland hat das Berliner Insurtech Dentolo Deutschland GmbH zu 100 Prozent übernommen. Dentolo soll als eigenständige Marke erhalten bleiben und als Kooperationspartner des Zurich-Direktversicherers DA Direkt fungieren.

Der Konzern verfolgt die Strategie, die DA Direkt als eigenständige Marke für online-affine Kunden weiterzuentwickeln. "Mit der Akquisition von Dentolo stärken wir die DA Direkt bei ihrer Expansion in das potenzialträchtige Segment der Krankenzusatzversicherungen", so Carsten Schildknecht, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland, in einer Pressemitteilung.

Zugriff auf Zahnärzte-Netzwerk

Mit der Übernahme gewinnt der Direktversicherer Zugriff auf einen deutschlandweiten Verbund von 500 Zahnärzten Geplant ist, gemeinsam neuartige Versicherungslösungen und Services anzubieten, etwa Ratgeber-Funktionen, direkte Terminvereinbarung oder unkomplizierte Abrechnung. Man sehe großes Potenzial in einem Markt, das man mit dem Ökosystem von Dentolo nutzen wolle, erläutert DA Direkt Vorstandsvorsitzender Peter Stockhorst.

Dentolo soll als eigenständige Marke rund um die Zahnmedizin weitergeführt werden. Weitere Einzelheiten über das künftige Angebot sollen zum Marktstart der Versicherungslösungen und Services publik werden. Über den Kaufpreis schweigen sich beide Vertragsparteien aus.

Über Dentolo Deutschland GmbH

Das Start-up wurde 2015 in Berlin gegründet und bietet Services rund um die Zahnmedizin an. Durch ein eigenes Netzwerk mit 500 Zahnärzten kann das Unternehmen Kosten- und Servicevorteile unmittelbar an Kunden weitergeben Eine Technologieplattform verbindet Patienten, Ärzte und Partner miteinander und bietet neben einer Wissensdatenbank ein Online-Kostentool für Behandlungsoptionen. Zudem organisiert Dentolo die Terminvergabe und bietet Kunden während und nach der Behandlung persönliche Beratung an.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Zurich Gruppe Deutschland

Alle Branche News