Das Rentenwerk geht an den Start

740px 535px

Das Bundeskartellamt hat das Betriebsrenten-Angebot "Das Rentenwerk" genehmigt (Flexible Betriebsrente: Fünf Traditionalisten und ein Ziel ). Nach der Genehmigung und der Entscheidung des Bundesrats zur Reform der Betriebsrente (Bundesrat bringt BRSG und IDD auf den Weg) ist damit der Weg für die fünf Unternehmen frei, die das Produkt anbieten wollen: Eine flexible Betriebsrente, die Arbeitgeber und Gewerkschaften an ihre Bedürfnisse anpassen können.

"Über die Entscheidung des Bundeskartellamts freuen wir uns sehr. Jetzt kommt Bewegung in den Markt für betriebliche Altersvorsorge, hier haben bisher wenige Anbieter dominiert", so Uwe Laue, Vorstandsvorsitzender der Debeka, dem größten der beteiligten Unternehmen. Man sei überzeugt, dass durch die  Anreize im Gesetz mehr Beschäftigte, vor allem auch Geringverdiener, für das Alter vorsorgen würden.

In den folgenden Wochen lädt das Rentenwerk Sozialpartner und Praktiker zu Experten-Gesprächen ein. Auf dem Programm stehen Impulsvorträge und Diskussionen, um auszuloten, wie sich nun konkret das Sozialpartnermodell in der Praxis gestalten lässt.

Folgende Termine sind angesetzt: Dienstag, 5. September, in Berlin; Dienstag, 12. September, in Frankfurt am Main; Donnerstag, 14. September, in München. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.dasrentenwerk.de/anmeldung

Quelle: Panke Consulting GmbH

Autor(en): Alexa Michopoulos

Zum Themenspecial "bAV"

 

Mehr zu bAV

Alle Branche News