Die besten Betriebshaftpflicht-Tarife - in den Augen der Makler

740px 535px

Die Vema eG führt bei ihren angeschlossenen Maklerbetrieben in regelmäßigen Abständen Befragungen zur Produktqualität in den verschiedenen Sparten durch. Dieses Mal wurde gefragt nach den bevorzugten Anbietern im Sektor der Betriebshaftpflicht (BHV) und zwar für die Zielgruppen Heilnebenberufe, IT-Unternehmen sowie Handel und Handwerk.

Die Partnerbetriebe der Vema wurden gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen BHV-Zielgruppen zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren, an die man verhältnismäßig wenige Verträge vermittelt hat. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung und Policierung sowie die Schadenbearbeitung.

Auf die Plätze 1 bis 3 der Zielgruppe Heilnebenberufe wurden diese Versicherer gewählt:
Platz 1: Continentale
Platz 2: die Haftpflichtkasse
Platz 3: HDI

Die Continentale dominierte mit 35,28 % bei den Nennungen. Die Produktqualität wurde bei diesem Unternehmen mit 1,52 ebenfalls am höchsten bewertet. Die Haftpflichtkasse wurde von 15,1 % der 377 Teilnehmer als einer der drei meistgenutzten genannt. Mit einem sehr guten Mittelwert von 1,49 schnitten die Darmstädter auch in den drei Teilbereichen sehr gut ab. Vor allem die Qualität der Antragsbearbeitung und Policierung (1,38) und die gute Schadenbearbeitung (1,47) wurde gelobt. Auch die Einschätzung der Produktqualität muss sich mit einer Note von 1,63 nicht verstecken. Weitere 10,9 % der Teilnehmer wählten den HDI auf Platz 3.

Bei den IT-Betrieben schafften es diese Versicherer aufs Treppchen:
Platz 1: Hiscox
Platz 2: Markel
Platz 3: Zurich

Die beiden ersten Plätze liegen hier von den Nennungen (28,8 % zu 22,4 %) recht dicht und bei der Produktqualität (1,41 zu 1,45) sehr dicht beieinander.
In der Gruppe Handel und Handwerk waren die drei beliebtesten Anbieter:
Platz 1: Axa
Platz 2: die Haftpflichtkasse
Platz 3: VHV

Die Axa erhielt 12,3 % der abgegebenen Stimmen, die Haftpflichtkasse 10,3 % und bei der VHV waren es ebenfalls 10,3 %. Der beste Mittelwert (1,49) wie auch die bestbewertete Produktqualität (1,6) gingen hier an die Haftpflichtkasse. 974 Makler gaben bei dieser Umfrage ihre Stimme ab.

Die ausführlichen Umfrageergebnisse können gerne per E-Mail angefordert werden über: eva.malcher@vema-eg.de.

Unser Lesetipp Für Sie:
In der Juli-Ausgabe von Versicherungsmagazin gibt es unter der Überschrift "Digitalisierungsstrategie hat Makler im Blick" einen Rückblick auf die jüngsten Vema-Tage in Fulda. Nachfolgend ein kurzer Blick in den Beitrag:
"Im Hinblick auf die EU-Vermittlerrichtlinie IDD beziehungsweise der Pflicht für Vermittler, sich regelmäßig weiterzubilden, zeigt man sich bei der Vema durchaus zufrieden mit der politischen Entscheidung, dass Versicherungsvermittler nun 15 (Zeit-)Stunden vorweisen müssen. Hatten doch Branchenverbände wie Versicherer deutlich mehr Stunden gefordert. Wichtig sei laut Maklerverbund vielmehr die Qualität des Weiterbildungsangebotes. Nach Ansicht der Vema- Verantwortlichen habe sich die hauseigene Akademie hier mit 47.187 Schulungsteilnehmern inzwischen als führender Weiterbildungsanbieter am Maklermarkt positioniert. ..."

Sie möchten mehr über die Inhalte der Vema-Tage erfahren oder über andere aktuelle Branchenentwicklungen? Dann ordern Sie doch gleich ein Probe-Abo!

Quellen: Vema, Versicherungsmagazin (Marc Oehme)

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Betriebshaftpflicht

Alle Branche News