Die Sorgen der Risikomanager

740px 535px

Nichts fürchten Risikomanager mehr als eine Betriebsunterbrechung. Dies ist ein Ergebnis des siebten Allianz Risk Barometers, das für 2018 die größten Geschäftsrisiken in Deutschland ermittelt hat.

Die Risiken einer Betriebsunterbrechung (Rang 1) und von Cybervorfällen (Rang 2) bleiben auch 2018 die größten Geschäftsrisiken in Deutschland. Das aktuelle Barometer zeigt, dass sich zudem deutlich mehr Risikomanager als 2017 um diese beiden Risiken sorgen. Betriebsunterbrechung wird in 55 Prozent der deutschen Antworten als großes Risiko benannt (Vorjahr: 40 Prozent), Cybervorfälle kommen auf 51 Prozent (Vorjahr: 44 Prozent) der Antworten.

Allianz Risk Barometer2018

Rekordverdächtige Schäden aus Überschwemmungen und Stürmen rücken Naturkatastrophen wieder in den Fokus der deutschen Risikomanager. Die Angst vor Wetterereignissen ist in Deutschland am stärksten gestiegen (Rang 3 /2017: Rang 8). Neu im Ranking im Vergleich zum Vorjahr sind Geschäftsrisiken durch Feuer und Explosion (Rang 4) sowie durch Qualitätsmängel, Serienfehler, Produktrückrufe (Rang 7). Volkswirtschaftliche Risiken, etwa durch steigende Rohstoffpreise oder Inflation, schätzen die Experten geringer ein als noch 2017 (Rang 10 / 2017: Rang 5).

Immaterielle Werte sind das neue Gold
"Das neue Gold der digitalen Wirtschaft sind immaterielle Werte wie Daten, Plattformen, Netzwerke oder die Reputation des Unternehmens. Durch diese Werteverschiebung rückt ihr Schutz auch in Deutschland in den Vordergrund. Störungen in der Lieferkette sowie Cyberbedrohungen gehören heute zu den größten Risiken", sagt Andreas Berger, Mitglied des Vorstands der AGCS und als CEO für Zentral- und Osteuropa zuständig:

Die schweren Naturkatastrophen des vergangenen Jahres erinnerten aber auch daran, dass die Auswirkungen der immerwährenden Gefahren nicht zu unterschätzen seien. Risikomanager seien mit einem hochkomplexen und volatilen Umfeld konfrontiert, in dem sowohl traditionelle Geschäftsrisiken als auch neue technologische Herausforderungen zu bewältigen seien.

Das Allianz Risk Barometer 2018, das der Allianz Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) zum siebten Mal veröffentlicht, untersucht die wichtigsten Risiken für Unternehmen weltweit, für einzelne Regionen und Länder sowie ausgewählte Industriezweige. An der jährlichen Umfrage, die zum Jahresende 2017 durchgeführt wurde, beteiligten sich diesmal 1.911 Risikoexperten aus verschiedenen Unternehmen und der Allianz Gruppe aus insgesamt 80 Ländern.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Risiko

Alle Branche News