Diese Dinge lenken vom Autofahren ab

740px 535px
Am Steuer eines Kfzs sollten Autofahrer sich nur auf die Verkehrssituation konzentrieren. Doch häufig sind Fahrerinnen und Fahrer mit anderen Dingen beschäftigt und abgelenkt. Eine Umfrage der DA Direkt ermittelte die zehn häufigsten Ablenkungen beim Fahren. Telefonieren steht dabei nicht an erster Stelle.

Der Tag der Verkehrssicherheit am 20. Juni 2015 war für den Kfz-Direktversicherer der Anlass nach den größten Ablenkfaktoren zu fragen. Knapp die Hälfte (48 Prozent) aller deutschen Autofahrer nennt Telefonieren als Ablenkungsursache. Allerdings: Noch mehr (53 Prozent) werden im Auto von herunterfallenden Gegenständen gestört. Fast die Hälfte (47 Prozent) der Befragten gibt zu, durch Ablenkungen schon einmal in eine brenzlige Situation gekommen zu sein.

Als weitere Störfaktoren folgen SMS, Nachrichten und E-Mails schreiben (46 Prozent), Bedienen des Navigationsgeräts (40 Prozent) sowie Essen und Trinken (30 Prozent). Etwas überraschend: Über ein Fünftel der Befragten widmen sich während der Autofahrt ihrer Körperpflege. Telefonieren lenkt vor allem Fahrer ab, die nicht so oft hinter dem Steuer sitzen. 60 Prozent der Befragten, die seltener als einmal pro Woche fahren, werden in der Konzentration vom Telefonieren gestört, aber nur 40 Prozent derjenigen, die fünf- bis sechsmal die Woche fahren.


Die Top 10 der Ablenkungen beim Autofahren
1. Heruntergefallene Gegenstände (53 Prozent)
2. Telefonieren (48 Prozent)
3. SMS, Nachrichten, E-Mails schreiben (46 Prozent)
4. Bedienen des Navigationsgeräts oder anderer Bedienelemente (Klimaanlage, Radio) (40 Prozent)
5. Essen und Trinken (30 Prozent)
6. Körperpflege (23 Prozent)
7. Kinder als Beifahrer (23 Prozent)
8. Tiere im Fahrzeug (21 Prozent)
9. Richten des Sitzes oder der Spiegel (21 Prozent)
10. Rauchen (18 Prozent)

Quelle: DA Direkt
Bildquelle: © Cumulus

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Umfrage

Alle Branche News