Diese Versicherer bespielen die sozialen Netzwerke optimal

740px 535px

Wie Versicherer in den sozialen Medien auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen und welche Kampagnen bei den Nutzern von Facebook, Twitter und Co. besonders gut ankommen, zeigt das aktuelle Social Media Ranking für März 2019.

Die Barmer ist der Platzhirsch: Auch im März führt sie wieder das monatliche Social Media Ranking von  Storyclash an. Die Experten ermitteln mit ihrem Social-Media-Analyse-Tool die 15 Versicherer mit den meisten Interaktionen. Sogar um 19 Prozent konnte sich die Barmer steigern und 129.217 Interaktionen in den sozialen Netzwerken verbuchen. Und wie in den Vormonaten fanden die meisten Interaktionen (117.103) auf Instagram statt. 35.205-mal wurde ein Foto einer Nutzerin geliked, die unter dem Hashtag #ausgesprochenbesser! nicht nur gut ausgeleuchtete Selfies, sondern auch diskriminierende Erfahrungen bezüglich ihrer Kleinwüchsigkeit teilt.

Auf dem zweiten Platz mit 99.636 Interaktionen kam im März die Cosmos Direkt. Der Versicherer ist Aufsteiger des Monats: Er verbesserte sich um fünf Plätze oder 627 Prozent. 74.307 Kontakte kamen über Instagram. Anders als die Barmer findet sich bei dem Direktversicherer kein Posting, auf das extrem viele Menschen reagiert haben. Vielmehr gelang es dem Unternehmen immer wieder Montags unter dem Hashtag #Monday Motivation auf sich aufmerksam zu machen.

Bekanntes Testimonial zeigt Wirkung

Den dritten Platz belegte die Huk Coburg mit 47.943 Kontakten, gefolgt von der DAK-Gesundheit, die um zwei Plätze und 65 Prozent gegenüber dem Vormonat absackte.

Dass es sich lohnen kann, mit bekannten Gesichtern für die eigenen Produkte zu werben, zeigt das Beispiel der Allianz Deutschland. Im Februar rangierte der Versicherer noch auf Rang 32. Im März verbesserte er sich um 441 Prozent auf den 13. Platz (3.042 Interaktionen). Der Grund für diesen Aufstieg liegt fast ausschließlich in Youtube-Videos begründet. In diesen kommt der „Pflegebotschafter der Allianz“ Dieter Hallervorden zu Wort. 2014 spielte der Schauspieler in der Tragikomödie "Honig im Kopf" einen schwer an Alzheimer erkrankten Mann. Der Film war enorm erfolgreich und befeuerte die gesellschaftliche Diskussion um Demenz und den Umgang mit dementen Menschen. Hier ist der Allianz ein echter Coup geglückt.

Diese Versicherer hatten im März die Nase vorn

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu Social Media

Alle Branche News