Ergo verkauft russische Nicht-Leben-Tochtergesellschaft

740px 535px

Die Ergo International AG verkauft ihre Tochtergesellschaft Ergo Russia Non-Life an Reso-Garantia. Die P&C Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Moskau bietet diverse Versicherungsdienstleistungen, vorrangig in den Bereichen Autoversicherungen, Krankenversicherungen, Sachversicherungen, Hypothekenversicherungen, Reiseversicherungen und Unfallversicherungen.

Nach Aussage von Ergo Vertreter haben beide Unternehmen einen Kaufvertrag unterzeichnet. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. Über den Kaufpreis machen die Parteien keine näheren Angaben.

Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Reso-Garantia 100 Prozent der Anteile an Ergo Non-Life und übernimmt das gesamte Unternehmen einschließlich Mitarbeiter, Kundenportfolio und IT-Systeme. Der Eigentümerwechsel von Ergo Non-Life Russia hat keinerlei Auswirkungen auf die Verpflichtungen gegenüber den derzeitigen Kunden von Ergo, so die Aussage der Gruppe.

Unternehmen belegt 17. Platz unter den Non-Life Versicherern in Russland

Die Prämieneinnahmen der russischen Ergo Non-Life Tochtergesellschaft beliefen sich 2017 auf insgesamt 103,4 Millionen Euro (GWP). Damit belegte das Unternehmen den 17. Platz unter den Non-Life Versicherern in Russland. Im Oktober 2018 hat Ergo bereits seine russische Leben-Tochtergesellschaft an Rosgosstrakh veräußert.

Mit seiner Europäischen Reiseversicherungsgesellschaft ERV will Ergo aber im russischen Markt weiterhin vertreten bleiben.

Reso-Garantia verfügt mit mehr als 900 Filialen und Verkaufsbüros über eines der größten Filialnetze in Russland und sieht sich daher als befähigt, Millionen von Kunden mit passgenauen Versicherungslösungen zu bedienen.

Landesweites Filialnetz mit 27.000 angeschlossenen Agenten

Reso-Garantia ist nach Gesamtbeiträgen der drittgrößte Nicht-Leben-Versicherer und mit 16,1 Prozent (2017) Marktanteil führender Kfz-Versicherer in Russland. 1991 gegründet bedient das Unternehmen über zehn Millionen Kunden über sein landesweites Filialnetz mit 27.000 angeschlossenen Agenten. Zum 3. Quartal 2018 verzeichnete das russische konsolidierte Prämieneinnahmen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro nach IFRS Rechnungslegungsstandard und 1,1 Milliarden Euro nach IFRS equity Rechnungslegungsverfahren. Resco-Garantia ist ein in privater Trägerschaft geführtes Unternehmen.

Quelle: Ergo

 

Mehr zu Ergo

Alle Branche News