EU-Kommission: Neue Arbeitsgruppe für Finanztechnologie gegründet

740px 535px
Eine interne Arbeitsgruppe der EU-Kommission soll Innovationen im Finanztechnologiesektor vorantreiben und Strategien für die Herausforderungen durch Fintechs entwickeln.

Die neue "Task Force on Financial Technology" (TFFT) soll unter anderem dazu dienen, Innovationen in diesem Bereich zu bewerten und eine umfassende Strategie zum Fintech-Sektor zu entwickeln. Die Kommission sieht in der technologischen Entwicklung große Chancen für bestehende Finanzinstitutionen, alternative Servicedienstleister und Anbieter neuer Geschäftsmodelle, wenn mögliche Risiken sorgfältig berücksichtigt werden. Die neue Einheit soll die Expertise verschiedener Bereiche der Kommission bündeln. Dazu gehören etwa
  • Finanz- und digitale Services,
  • digitale Innovation und Sicherheit sowie
  • Wettbewerb und Verbraucherschutz.
Ein Austausch mit Interessenvertretern und Vorschläge für ein Regelwerk sollen im ersten Halbjahr 2017 folgen.

Risiken frühzeitig thematisieren
Valdis Dombrovskis, Vize-Kommissionspräsident und verantwortlich für die Themen Finanzstabilität, Finanzdienstleistungen und Kapitalmarktunion, glaubt, dass die Task Force und das Rahmenwerk dazu beitragen, die technologischen Innovationen im Finanzsektor voranzutreiben und mögliche auftretende Risiken zu thematisieren.

Dieser Artikel ist ursprünglich auf erschienen.

Autor(en): Eva-Susanne Krah

Mehr zu Fintech

Alle Branche News