Fintech-Revolution: Start zur zweiten Runde

740px 535px
Auf der zweiten Konferenz für Finanztechnologie in Frankfurt am Main am 14. September 2016 geben renommierte Referenten spannende Einblicke in die Digitalisiserung von Versicherungs- und Bankgeschäften in Praxis und Wissenschaft. Versicherunungsmagazin ist Kooperationspartner der Veranstaltung.

Renomierte Referenten beleuten Erfolgsfaktoren und strategische Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven und loten die Chancen und Risiken von Kooperationen zwischen Finanzdienstleistern und Fintechs aus. Sie zeigen auf, wie Kreditinstitute, Versicherer, Start-ups und Investoren von Kooperationen mit Fintechs profitieren. Referenten sind unter anderem:
  • Andreas Hackethal, Professor für Finanzen am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main,
  • Axel Wessling, Leiter Sondervertrieb, Allianz Lebensversicherungs-AG,
  • Dirk Littig, Geschäftsführer, bankless 24 GmbH,
  • Dennis Just, Gründer und Verwaltungsratspräsident, Knip AG,
  • Christopher Schmitz, Partner Financial Services, Ernst & Young GmbH,
  • Oliver Brüß, Vertriebsvorstand, Gothaer Versicherung,
  • Dr. Ulrich Mitzlaff, Vorstand, Zurich Gruppe Deutschland.

Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick zu Gründungen, Standorten und Regulierung der Fintechs in Deutschland. Neu ist die Aufteilung in drei Sessions am Nachmittag zu Geldanlage, Finanzierung und Versicherungen. Schwerpunktthemen sind hier beispielsweise Crowdinvesting sowie der Nutzen von Insurtech im Allfinanz-Ansatz.

Mehr Hintergründe und Anmeldeinformationen zur 2. Konferenz für Finanztechnologie

© Foto: Scanrail/Gettyimages

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Fintech-Konferenz

Alle Branche News